GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Rayman - Raving Rabbids: Review

  Playstation 2 Wii 

Es ist schon erstaunlich, auf welch verrückte Ideen Spieldesigner und Hersteller kommen. Liegt es daran, dass sie Tag und Nacht arbeiten müssen? Okay, das müssen wir armen Sklaven auch. Liegt es am zu vielen Koffein? Oder strikt und einfach nur an zu wenig Sonnenlicht und frischer Luft? Kann nicht sein, sonst wären wir auch so durchgeknallt. Die Lösung sind Drogen, ja, ihr lest richtig. Anders kann man sich die absolut kultverdächtige Präsentation von Rayman Raving Rabbids nicht erklären. So abgefahrene und gleichzeitig süsse Hasen hat es bis jetzt noch auf keiner Konsole gegeben. Warum ihr aber unbedingt zur Wii-Version greifen sollt, erfahrt ihr im folgenden Test.

Nach dem ersten Anmachen der Konsole werdet ihr in eine quietschbunte, herrlich verrückte und dennoch liebevolle Welt eintauchen, die ihr so schnell nicht mehr vergessen werdet - solche Hasen kann man nicht vergessen! Doch erst mal weiter im Text. Das Spiel fängt herrlich idyllisch an: Der bekannte Superheld Rayman sitzt gemütlich bei einem Picknick, als plötzlich völlig ausgeflippte Bugs Bunny-Erben aus dem Nichts erscheinen. Kurze Zeit später findet ihr euch inmitten einer riesigen, furchteinflössenden Arena wieder. Auf den Zuschauerrängen haben kreischende Hasen Platz genommen und wollen von euch unterhaltet werden. Also nehmt ihr einen der vier Ausgänge und bereitet euch auf die diversesten Aufgaben - kurzum Minispiele - vor, denn jeder der Ausgänge verbirgt andere. Diese sind nicht nur herrlich abgedreht, sondern machen auch Spass! So müsst ihr in kürzester Zeit zur Disco-Queen mutieren, Hasen werfen oder Kühe melken. Eines gleich vorweg: Totaler Spielspass wird euch nur mit der Wii-Version überkommen. Denn die Steuerung wurde perfekt auf die neue Nintendo-Konsole zugeschnitten. Die PlayStation 2-Version zieht deutlich den Kürzeren.

Ein typisches Vergleichsbeispiel ist das Minispiel "Hasen fressen für vier". Hier müsst ihr unter Zeitdruck die Konturen allerlei Nachrungsmittel nachzeichnen, um den Big Daddy im Hintergrund zu mästen. Ihr zeichnet nun mit Hilfe der Wiimote die Konturen nach und der Schwierigkeitsgrad ist herrlich moderat, während die gleiche Aufgabe mit dem Gamepad der PS2-Version deutlich schwerer ist - hier wäre Feintuning angebracht gewesen. Die meisten der über siebzig Minispiele machen kräftig Gebrauch vom neuen Nintendo-Controller. So müssen beim Kühemelken die beiden Controller (Wiimote und Nunchuk) wild geschüttelt werden oder bei den Discoabschnitten im richtigen Takt auf und ab bewegt werden.

Denn in jeder Spielrunde ist es möglich, eine der Prüfungen auf der Tanzfläche abzulegen. Vor einer Discokulisse werden dann Hasen von links und rechts über ein Laufband auf die Mitte des Bildschirmes befördert. Im Takt der Musik, welche zum Beispiel den Klassiker "Girls just want to have fun" im Spiel umsetzt muss nun mit Wiimote und Nunchuk zugeschlagen werden. Trefft ihr zur richtigen Zeit, gibt es Punkte. Schafft ihr es, die gelben Hasen zu treffen, schwingen sie hinter euch auf der Tanzfläche das Tanzbein und vollführen kühne Tricks und herrliche Grimassen. Leider wiederholen sich die Tracks sehr schnell und ihr werdet die gleichen Töne immer wieder zu hören bekommen, auch wenn der Schwierigkeitsgrad ansteigt.

Rayman - Raving Rabbids Bild

Rayman - Raving Rabbids
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Hanin

Rayman---Raving-Rabbids
Playstation 2

Rayman---Raving-Rabbids
Playstation 2

Rayman---Raving-Rabbids
Playstation 2

Rayman---Raving-Rabbids
Wii

Daniel Hanin am 28 Dez 2006 @ 17:34
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen