GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

SingStar ABBA: Review

  Playstation 2 Playstation 3 

Sony schickt mit SingStar ABBA einen ganz besonderen Karaoke-Titel ins Weihnachtsgeschäft. Das Spiel wurde in Zusammenarbeit mit der Pop-Band und der Universal Music Group in Schweden erstellt und umfasst 25 Lieder und vier Medleys. Der Titel ist bereits im Laden erhältlich und lädt zum Singen auf Sonys PlayStation 2 und 3 ein. Wir haben beide Versionen durchleuchtet und stellen euch die Unterschiede heraus.

Zunächst einmal ein kurzer Rundumschlag: Wer ist ABBA und warum wird ihnen ein Spiel gewidmet? Vor allem die jüngere Generation dürfte die Popgruppe nur vom Hörensagen kennen. ABBA ist eine erfolgreiche schwedische Pop-Band, die von den Siebzigern bis in die Achtziger weltweit bekannt gewesen ist. Sie verkauften über 370 Millionen Alben und reihten sich zu den erfolgreichsten Künstlern der Musikgeschichte ein. Ihre Hits wurden seitdem immer wieder neu aufgelegt. Bekanntestes Beispiel stellt die Popgruppe A-Teens dar, welche bis 2004 viele ihrer Songs der Schreibe der schwedischen Pop-Band verdankt haben.

Worum geht's?

Auch heute ist ABBA wieder in den Mittelpunkt der Unterhaltungsindustrie gerückt. Zuletzt feierte der Film Mamma Mia! mit Ex-Bond Pierce Brosnan sein Debüt auf der Kinoleinwand. Zu selbigen Titel gibt es im Übrigen auch ein deutsches Musical, welches bis Ende Januar in Berlin aufgeführt wird. Nun gibt es die erste Versoftung der Top-Songs. SingStar: ABBA gesellt sich zu den anderen Titeln der Serie.

Auch hier wird wieder gesungen, getrillert und gegrölt, was das Zeug hält. Also wird das Spiel eingelegt, die Ladezeit überbrückt und schon befindet ihr euch im Hauptmenü. Hier habt ihr drei Auswahlmöglichkeiten. SingStar spielen, Medien-Galerie und Online. In der Galerie findet ihr Schnappschüsse sowie Audio- und Videowiederholungen. Schliesst ihr die Eye Toy-Kamera an eure PlayStation an, sind vor allem Videos eine witzige Angelegenheit.


SingStar ABBA
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Christian Breitbach

Christian Breitbach am 28 Nov 2008 @ 12:39
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen