GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

The Bureau - XCOM Declassified: Review

  Playstation 3 XBOX 360 

Mit The Bureau: XCOM Declassified ist vor kurzem ein weiterer Ableger der - vor allem unter Hobbystrategen - mittlerweile sehr beliebten XCOM-Reihe erschienen. Dieser Titel bricht jedoch aus dem von XCOM: Enemy Unknown bekannten Konzept der Rundenstrategie aus und versucht, seinen eigenen Weg zu gehen und die Serie auch für Shooter-Fans in den Fokus zu bringen. Dabei will man aber den Kernelementen der Reihe treu bleiben. Da sich hinter dem Titel die BioShock-2-Macher verbergen, kann doch eigentlich nichts mehr schiefgehen. Oder doch? Mehr dazu in unserem Testbericht!

Sie sind unter uns!

The Bureau: XCOM Declassified ist im Amerika des Jahres 1962 angesiedelt. Der Kalte Krieg sorgt für Nervosität in den entsprechenden amerikanischen Institutionen und hinter den Kulissen, abseits der Augen und Ohren der Bevölkerung, werden alle Hebel in Bewegung gesetzt, um sich gegen einen möglichen Konflikt mit den Sowjets zu wappnen. An dieser Stelle kommt unser Hauptprotagonist Agent William Carter ins Spiel, aus dessen Perspektive wir ein Teil dieser Maschinerie werden. Carter hat nämlich den Auftrag, einen Koffer mit streng geheimem und höchst brisantem Inhalt an einen hochrangigen Offizier zu überbringen.

Es kommt jedoch erst gar nicht zur Übergabe, denn kurz vorher werden wir Zeuge, wie Carter von einer feindlichen Agentin tödlich verwundet wird, als diese versucht, sich des Inhalts des Koffers zu bemächtigen. Kurz nach diesem Angriff erwachen wir jedoch mit völlig verheilter Schusswunde und blicken auf den leblosen Körper unserer Angreiferin; der Koffer und dessen ominöser Inhalt sind anscheinend völlig zerstört. Um über eventuelle Geschehnisse nachzudenken, bleibt jedoch keine Zeit, denn plötzlich finden wir uns im Chaos eines brachialen und eindeutig nicht sowjetischen Grossangriffs wieder und müssen erst einmal zusehen, dass wir mit heiler Haut aus der Situation entkommen.

The Bureau - XCOM Declassified Bild
Nachdem wir uns mit einigen Kollegen zusammengefunden haben und aus der Gefahrenzone evakuiert werden, staunen wir nicht schlecht. Wir finden uns plötzlich in einer militärischen Anlage namens "The Bureau" wieder und erfahren, dass diese unter völliger Geheimhaltung errichtet wurde, um sich auf eine eventuelle sowjetische Invasion vorzubereiten. Entgegen allen Erwartungen waren die ausserirdischen Invasoren in der Umsetzung ihrer Angriffspläne allerdings etwas fixer als "die Roten". Der Sinn und die Aufgabe des Bureaus bleiben somit gleich, nur muss die Gegenwehr gegen einen anderen, einen fremden Feind erfolgen. Kurzerhand wird uns in dieser Maschinerie ein wichtiger Posten zugeteilt. Wir werden Teil des sogenannten XCOM-Projekts und erleben somit die Ursprünge der Organisation.

Das Spiel ist dabei in zwei Abschnitte unterteilt. Im ersten können wir uns frei in der militärischen Anlage bewegen, diese erforschen und hinter die Kulissen blicken sowie Gespräche mit anderen Mitgliedern des Projekts führen. Anfänglich ist es noch recht interessant, beispielsweise dem Forschungsflügel einen Besuch abzustatten und den dortigen Weisskitteln ein wenig zur Hand zu gehen, wenn sie versuchen, neue Waffensysteme und hilfreiche Gerätschaften für den Kampfeinsatz zu ersinnen. Auf dem Schiessstand dürfen wir ausserdem unser Können mit anderen Soldaten messen, oder wir führen ein Gespräch mit der leitenden Funkerin aus dem Nachbarbüro. Auf Dauer geht diesem spielbaren Teil jedoch schnell die Luft aus. Alle Möglichkeiten, selbst die sich hin und wieder aus einem Gespräch ergebenden kleinen Nebenaufträge, sind einfach die Reinkarnation der Belanglosigkeit. Keines der Gespräche ist auf lange Sicht wirklich interessant, obwohl sie durchaus das Potential dazu hätten. Doch um wirklich bei der Stange halten zu können, sind die Dialoge einfach viel zu platt und informationsarm, sodass man nach dem ersten Auskundschaften der Basis getrost schnurstracks zur Missionsverwaltung gehen und das Geschehen nach aussen verlagern kann, ohne wirklich etwas zu verpassen.

The Bureau - XCOM Declassified
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Jessica Rehse

The-Bureau---XCOM-Declassified
Personal Computer

The-Bureau---XCOM-Declassified
Personal Computer

The-Bureau---XCOM-Declassified
Personal Computer

The-Bureau---XCOM-Declassified
Personal Computer

Jessica Rehse am 05 Sep 2013 @ 20:09
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen