GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

WWE 2K15: Review

  Playstation 3 XBOX 360 

Es ist Herbst; das heisst, es ist Wrestling-Zeit auf den Konsolen. Im üblichen Turnus veröffentlicht 2K auch in diesem Jahr einen neuen Ableger der renommierten WWE-Serie für die Konsolen. Doch bevor das Wrestling-Debüt auf der neuen Konsolengeneration in etwas mehr als zwei Wochen ansteht, werden nun erst einmal noch die alten Konsolen, also PlayStation 3 und Xbox 360, mit neuem Wrestling-Futter versorgt. In unserem Test wird leider schnell deutlich, warum der Autor dieser Zeilen vor einem Jahr gesagt hat, er möchte das Spiel in dieser Form eigentlich nicht mehr testen.

Das Spiel kenn' ich!

Gehässige Menschen würden sagen, das Einzige, woran man erkennt, dass es sich bei WWE 2K15 um eine Neuerscheinung handelt, sei das neue WWE-Logo auf dem Cover, das es in dieser Form erst seit etwa einem halben Jahr gibt. So weit hergeholt ist dieser Zynismus auch überhaupt nicht, denn gleich vorweg: So wenig wie in diesem Jahr hat sich zwischen zwei WWE-Spielen bislang noch nie getan.

Das muss ja an und für sich nichts Schlechtes sein. Die komplexe Steuerung ist wieder einmal über jeden Zweifel erhaben und lässt nahezu kein Manöver unrealisierbar. Das Kontersystem gleicht zwar wie üblich eher einem Glücksspiel, der spielerische Umfang des Titels ist aber wie gewohnt riesig. Über 60 aktuelle WWE-Wrestler, darunter die Usos, Rusev, Fandango und Ryback, aber auch Urgesteine wie der Undertaker, Triple H, Batista, Rob Van Dam und John Cena, sind für euch spielbereit. Dazu gesellen sich rund ein Dutzend Legenden aus früheren Tagen. Das Ganze wird wie üblich garniert mit einer immensen Anzahl an Match-Arten und Regelvarianten, zahlreichen aktuellen und klassischen Arenen sowie den originalgetreuen Einmärschen und Hymnen der Wrestler. Alles wie gehabt. Neue Match-Arten gibt es schlicht und einfach nicht.

Der Screenshot stammt aus der Current-Gen-Version von WWE 2K15

WWE 2K15 Bild

Spiel' mich nach!

Zentraler Spielmodus ist in diesem Jahr der 2K-Showcase-Modus. Klingt innovativ, ist es aber nicht. Genau wie im vor zwei Jahren so innovativen Attitude-Era-Modus und dem letztjährigen 30-Years-of-WrestleMania-Modus spielt ihr im 2K-Showcase Kämpfe aus den WWE-Archiven nach, die so tatsächlich irgendwann einmal stattgefunden haben. Statt sich aber wie bisher auf eine bestimmte Epoche oder gar die 30-jährige Geschichte der WrestleMania zu konzentrieren, liegt der Fokus in diesem Jahr auf einem sehr eng gewählten Zeitraum. Ihr spielt nämlich zwei historische Fehden, die sich jeweils nur über einige Monate erstreckten, mit nahezu jedem darin enthaltenen Match nach.

Die erste Fehde hört auf den Titel "Good Friends, better Enemies" und erzählt von der Rückkehr von Shawn Michaels und seiner brutalen Rivalität gegen seinem einst besten Freund Triple H. Das fand in der realen WWE zwischen 2002 und 2004 statt. Die zweite Fehde ist noch jünger und begann im Herbst 2011 mit dem legendären Titel-Match zwischen John Cena und CM Punk bei "Money in the Bank" in Chicago, wo CM Punk mit auslaufendem WWE-Vertrag den Titel gewann und die WWE verliess. Auch hier spielt ihr fast 20 Kämpfe dieser epischen Fehde im Detail nach und schaltet dabei allerhand Dinge frei.

Im Wesentlichen spielt sich der Showcase-Modus wie die entsprechenden Spielmodi der letzten beiden Jahre. Ein Video mit realen Szenen aus der damaligen Rivalität bringt euch in Stimmung, dann folgt das spielbare Match. Innerhalb der Matches erwarten euch wie gewohnt Zwischensequenzen und Quick-Time-Events, die optionale Ziele auslösen. Am Ende müsst ihr aber lediglich das Hauptziel, meist den Sieg im jeweiligen Kampf, erfüllen, um weiterzukommen. Erfreulich viel Mühe haben sich die Entwickler auch in diesem Jahr mit der Inszenierung gegeben. Wenn CM Punk mit dem Titel die Halle verlässt und dem völlig hilflosen Vince McMahon einen zynischen Handkuss zuwirft, ist diese Sequenz so 1:1 auch im Spiel enthalten, oftmals sogar im selben Kamerawinkel wie im Pay-TV-Original.

Insgesamt 32 Kämpfe gilt es im Showcase-Modus nachzuspielen, darunter auch ein Sarg-Match gegen Kane oder ein 3-Stages-of-Hell-Match. Es ist unverständlich, warum die Entwickler diese beiden Match-Arten nur im Showcase-Modus zeigen und sie nicht auch im freien Spiel verfügbar machen. Rein technisch ist das jedenfalls kein Problem und die Fans warten seit Jahren darauf.

WWE 2K15
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Tobias Kuehnlein

Tobias Kuehnlein am 31 Okt 2014 @ 12:48
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen