GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

WWE SmackDown vs. Raw 2010: Review

  Playstation 3 XBOX 360 

Der Herbst wird heiss für alle Wrestlingfans. Zum mittlerweile zehnten Mal schicken Yukes und THQ die Stars von World Wrestling Entertainment in den virtuellen Ring. Und die Wrestling-Promotion WWE ist darauf so stolz, dass man das Spiel am kommenden Wochenende mit einer Grossveranstaltung promotet, die den Grundgedanken SmackDown vs. RAW weiterspinnt. Wer den passenden Pay-Per-View-Anbieter hat, kann ja mal reinschauen. Was aber hat sich im virtuellen Ring getan? Nein, es gibt keine neue Grafik-Engine und keine Flut an unausgegorenen neuen Matcharten - stattdessen besinnen sich die Entwickler diesmal komplett auf das, was eigentlich schon immer das Zugpferd der Reihe war: die kreativen Möglichkeiten.

Wo du willst, wie du willst!

Im Kern ist SvR 2010 immernoch das gleiche Spiel. Im Hauptmenü habt ihr Zugang zu allen Spielmodi, könnt im Exhibition-Modus jede der mit allen Unterarten weit über 50 Matchtypen ausprobieren, beliebige Titelkämpfe ausfechten und unter dem Punkt My WWE die Gesinnung und Publikumsreaktionen der WWE-Stars und neuerdings auch ihre Feinde und Verbündeten festlegen, um immer die Gegebenheiten aus den TV-Shows nachstellen zu können oder ein ganz eigenes WWE-Universum zu erstellen.

Wirklich neu ist dabei die Art des Hauptmenüs, das nun wesentlich moderner und übersichtlicher daherkommt als zuvor. Das halbtransparente Menü erscheint erst nach Druck auf die Starttaste. Zuvor seht ihr nur einen WWE-Ring in einer kleinen Trainingshalle mit zwei Wrestlern im Ring. Das ist die neue Trainingfacility, die euch quasi bei jedem Spielstart dazu einlädt, die umfangreiche Steuerung zu trainieren oder die Signature- und Finishing-Moves einzelner Superstars zu perfektionieren. Dafür könnt ihr einstellen, welche Wrestler im Trainingsring stehen sollen, ob der Gegner nur dasteht und alles mit sich machen lässt oder sich wirklich aggressiv wehrt, und ob ihr einen Signature- oder Finishing-Move auslösen könnt. Das ist gelungener als jedes langatmige Tutorial und hilft Einsteigern schnell, sich ins Spiel zu finden. Optional blendet das Programm auch kontextsensitive Tipps ein. Klettert ihr in der Trainingfacility auf eine Ringecke, sagt euch eine kleine Textbox, wie ihr eine Sprungattacke von dort oben durchführen könnt.

Championship-Gemetzel

Eingangs haben wir gesagt, es gebe keine Flut von neuen Matcharten. Nun, ein bisschen was Neues hat Yukes dennoch in die Matchauswahl eingebaut. Zum einen gibt es jetzt einige neue Varianten des 2-vs-1-Handicap-Matches, zum anderen könnt ihr jetzt auch gemischte Tag-Team-Matches spielen, in denen zwei Teams aus je einem Wrestler und einer WWE-Diva gegeneinander antreten. Richtig neu ist allerdings nur das Championship-Scramble-Match, das RAW-Manager Mike Adamle in seiner aktiven Zeit initiierte. Zwei Wrestler beginnen im Ring, nach einer festgelegten Zeitspanne kommen insgesamt drei weitere Wrestler dazu. Wer einen Pin landet, ist Übergangschampion, nur wer allerdings den letzten Pin innerhalb des festgelegten Zeitlimits landet, ist der neue Champion. Irre schwer, irre chaotisch und besonders mit mehreren Spielern enorm spassig. Wir wollen an dieser Stelle nicht zu viel verraten, aber einige spezielle Matcharten erwarten euch in den Storys des Road to WrestleMania-Modus. Wer zum Beispiel unbedingt einmal Ringrichter spielen möchte, wird dort auf seine Kosten kommen, auch wenn das Special Referee-Match nicht offiziell enthalten ist.

WWE SmackDown vs. Raw 2010
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Tobias Kuehnlein

WWE-SmackDown-vs.-Raw-2010
XBOX 360

WWE-SmackDown-vs.-Raw-2010
XBOX 360

WWE-SmackDown-vs.-Raw-2010
XBOX 360

WWE-SmackDown-vs.-Raw-2010
XBOX 360

Tobias Kuehnlein am 23 Okt 2009 @ 07:14
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen