GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

World Snooker Championship 2007 : Review

  Playstation 2 Playstation 3 XBOX 360 

In der Schweiz und in Deutschland ist Billard eher eine Kneipensportart für Zwischendurch, bei der sich ein paar Freunde zum munteren Kugelschubsen treffen. Von einer Euphorie wie beim Fussball oder dem Wintersport kann hier nicht die Rede sein. Anders jedoch in England, wo die Spieler fast schon einen ähnlichen Ruhm wie beim Kicken erreichen können. Um euch den Sport rund um den grossen Filztisch etwas schmackhafter zu machen, präsentieren wir euch heute den Test zu

World Snooker Championship 2007

von Sega.

Es gibt viel zu tun

Eines ist schon vorab sicher: An Spielmodi mangelt es dem Titel auf keinen Fall. Immerhin findet ihr auf einer einzigen Disc verschiedene Varianten von Snooker und Pool. Die in der Freizeit wohl bekanntesten Arten dürften 8 Ball und 9 Ball des Poolbillards sein. Beim 8 Ball werden die Kugeln in volle (komplett eine Farbe) und halbe (gestreift gefärbt) aufgeteilt, wobei erst nach dem Anstoss entschieden wird, für welche der zwei Arten man sich entscheiden möchte. Fällt bereits beim Anstoss eine Kugel, so bedeutet das nur, dass man weiterhin am Tisch bleiben darf. Hinzu kommt, dass 8 Ball ein Ansagespiel ist. Das heisst, dass ihr sowohl die zu versenkende Kugel, als auch die geplante Tasche ansagen müsst. Gewinner ist derjenige, der alle Kugeln seiner Farbe und am Ende die Acht versenkt hat.

Beim 9 Ball sieht die ganze Sache ein wenig anders aus. Hier sind insgesamt neun Kugeln zu versenken, wobei derjenige gewinnt, der die Neun versenkt. Bei dieser Variante muss die weisse Kugel immer zuerst die Kugel mit dem niedrigsten Wert treffen. Danach ist es jedoch erlaubt, jede beliebige Kugel versenken. Wer es also beispielsweise schafft, zuerst die Eins anzuschiessen und damit dann die Neun zu treffen, wodurch diese eingelocht wird, der hat das Match gewonnen. Damit das Ganze nicht zu einfach wird, liegt die Neun beim Anstoss natürlich in der Mitte der in einem Rhombus aufgebauten Kugeln.

Beim Snooker sieht die Sache schon wieder ganz anders aus. Hier ist der Tisch mit fünfzehn roten und sechs andersfarbigen Kugeln, oder in dieser Variante Bälle genannt, besetzt. Wie schon beim Pool darf nur der weisse Ball gespielt werden. Ziel ist es nun, jeweils abwechselnd einen roten (bringt einen Punkt) und einen andersfarbigen Ball zu versenken, wobei die Punkte bei den Andersfarbigen von zwei (Gelb) bis sieben (Schwarz) reichen. Eine Punkteserie könnte also demnach so aussehen: Rot, Gelb, Rot, Schwarz. Dies würde euch im Endeffekt elf Punkte (1 + 2 +1 + 7) bringen. Besonders interessant sind hier jedoch die taktischen Aspekte. Solltet ihr es nicht schaffen können, regelkonform einen Ball zu versenken, könnt ihr den Gegner snookern, indem ihr den weissen Ball so platziert, dass euer Kontrahent ebenfalls keine Chance auf Erfolg hat. Dadurch entstehen einige taktische Spielereien, mit denen die Gegner in den Wahnsinn getrieben werden können.


World Snooker Championship 2007
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Benjamin Boerner

World-Snooker-Championship-2007-
Playstation 3

World-Snooker-Championship-2007-
Playstation 3

World-Snooker-Championship-2007-
Playstation 3

World-Snooker-Championship-2007-
XBOX 360

Benjamin Boerner am 02 Apr 2007 @ 00:03
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen