GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

World of Zoo: Review

  Personal Computer Wii Nintendo Dual Screen 

Ein Zoobesuch wirft bei manchem Tierfreund Fragen auf. Einerseits ist es doch so herrlich, die Tiere mal aus der Nähe begutachten zu können, ihnen beim Spielen, Fressen oder selbst beim Liebesspiel zuschauen zu dürfen. Andererseits würde man am liebsten den Käfig öffnen, um sie zurück in ihre eigentlichen Lebensräume zu bringen. In World of Zoo gibt es solche moralischen Fragen nicht, aber als Zooinhaber könnt ihr immerhin dafür sorgen, dass es euren Schützlingen an nichts mangelt.

Gleich im Umfang unterscheiden sich die drei von uns getesteten Versionen beträchtlich. Könnt ihr bei der Nintendo DS-Version noch aus 60 verschiedenen Tieren wählen, sind es in der Wii-Version sogar satte 90 und bei der PC-Ausgabe unverständlicherweise nur deren 40. Warum und wieso? Das bleibt ein Geheimnis der Entwickler. Spielerisch jedoch gibt es kaum Unterschiede. Entgegen anderen Zoo-Titeln geht es hier ausschliesslich darum, eure Tiere bei Laune zu halten, ja sie regelrecht glücklich zu machen. Aufbauelemente oder Managemententscheidungen sucht ihr vergeblich, euer Augenmerk ist komplett auf die Tierpflege gerichtet.

Als einfacher Tierpfleger beginnt ihr eure Karriere im Zoo. Wenn ihr euch dabei behauptet und die von euch gewählten Tiere zufrieden stellt, steig ihr allmählich auf, bis ihr schliesslich den Beinamen "Flüsterer" erhaltet, die höchste aller Pfleger-Auszeichnungen. Die Viecher kommunizieren mit euch über Gedankenblasen, ihr könnt daher einfach und rasch erkennen, was ihr besorgen sollt oder was euer Tier momentan beschäftigt oder sogar belastet. Die Tiere wünschen sich mal ein neues Spielzeug, wollen etwas zu Futtern erhalten oder möchten gesäubert oder gestreichelt werden. Kommt ihr diesen Aufforderungen nach, erhöht sich die Herzanzeige eures tierischen Freundes.

Hohe Zufriedenheitswerte schlagen sich auf eurem Punktekonto nieder, mit dem ihr nach und nach neue Gehege für euch freischalten könnt. Mit gefüllten Herzanzeigen erhaltet ihr aber auch die Möglichkeit, auf neue Objekte zugreifen zu können, wie Spielzeug oder Werkzeug, was eure Arbeit zusätzlich erleichtert. Bei der Wii- und der DS-Version sind das immerhin satte 600 Gegenstände, die PC-Version sieht auch hier schlapper aus und hat lediglich 300 Objekte zu bieten. Warum es gerade bei der PC-Version weniger Datenmenge gibt, ist uns unerklärlich. An den technischen Voraussetzungen kann es ja nun wirklich nicht liegen.

World of Zoo
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Birgit Grunow

World-of-Zoo
Wii

World-of-Zoo
Wii

World-of-Zoo
Wii

World-of-Zoo
Wii

Birgit Grunow am 10 Jan 2010 @ 12:50
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen