GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Final Fantasy XIII-2: Review

 
Plattform auswählen:   
Hersteller: Square Enix
Publisher: Square Enix
Genre: Adventure und Rollenspiel: Rollenspiel
USK: Freigegeben ab 12 Jahren
PEGI: 16+
Spieler: nur Singleplayer
Weitere Infos: Game-Facts zu Final Fantasy XIII-2
Fazit von Christian Breitbach (PlayStation 3)
Final Fantasy XIII-2 ist der zweite HD-Ausritt auf der PlayStation 3 und der Xbox 360. Der kritische Fan bemerkt hier sofort, dass sich Square Enix die allgemeine Kritik zu Herzen genommen hat. Durch die Implementierung der Zeitreisen, die Öffnung der Umgebungen, die Schatzkistensuche und die Monsterrekrutierung stehen dem Spieler deutlich mehr Möglichkeiten offen als vorher. Die strikte Linearisierung der Levels ist damit jedenfalls abgeschafft.

Allerdings gilt auch hier wieder: Wo Licht ist, ist auch Schatten. Wer in dem Vorgänger mit dem neuen Kampfsystem nicht klargekommen ist, wird auch hier seine Probleme haben. Was ich hierbei nicht verstehen kann, ist die Tatsache, dass ihr eigentlich nur noch zwei Charaktere und ein rekrutiertes Monster steuert. Und die Rollen sind dann auch noch fest vorgegeben. Das wurde im Vorgänger jedenfalls deutlich besser gelöst. Der Schwierigkeitsgrad ist ohnehin in jedem Final Fantasy sehr hoch - zumindest für Gelegenheitsrollenspieler.

Was gibt es sonst noch zu sagen? Der Soundtrack gefällt mir gut, auch wenn er nicht immer zur jeweiligen Situation passt. Ebenfalls gefällt mir die HD-Optik. Was ein wenig bitter aufstösst, sind die Zufallskämpfe. Im Vorgänger konnte man die Gegner schon von weitem aus sehen, was für ein höheres Mass an Flexibilität gesorgt hatte.

Zusammengefasst lässt sich festhalten, dass Final Fantasy XIII-2 die Fans des Vorgängers trotz einiger Mängel weiterhin zufriedenstellen wird. Neueinsteiger sollten sich überlegen, ob ihnen das Spiel knapp 45 Euro wert ist. Zum unangefochtenen Toptitel hat es leider nicht gereicht.

Fazit von Daniel Dyba (Xbox 360)
Final Fantasy XIII-2 präsentiert sich als ein konsequenter Nachfolger von Teil 13. Dabei bekommt man eine frische Handlung vorgesetzt, die mit vielen bekannten als auch neuen Figuren aufwarten kann. Um die Suppe noch ein wenig zu verfeinern, haben die Entwickler allerhand neue Features integriert und dem Spieler wieder zu mehr Freiheit verholfen. Damit geht die Reihe mit diesem Ableger wieder in eine offenere Richtung, was ein guter Schritt ist, um ein umfangreiches Rollenspielerlebnis zu bieten. Trotzdem stossen die zufälligen Kämpfe sauer auf, denn dieser Aspekt wurde im ersten Teil noch wesentlich besser gelöst. Im Endeffekt wird der Titel aber eben jenen Spielern gefallen, die bereits zuvor ihre Leidenschaft ausleben konnten. Wer also schon mit Final Fantasy XIII Probleme hatte, wird hier wohl nur minimal glücklicher werden.

Review Lesen - Seite 1

Pro: Contra:
+ Soundtrack ...
+ Zwischensequenzen
+ Erstklassige Grafik
+ Synchronisation
+ Solide Technik
+ Mehr spielerische Freiheiten als im Vorgänger
+ Monster rekrutierbar
- ... der allerdings nicht immer passt
- Charakterarmut
- Rollen nicht mehr frei zuteilbar
- Zufallskämpfe
- Inventar zu kompakt
- Schwierigkeitsgrad

Gesamtwertung:  
GBase Score:
8.0
Abwechslung: Gut
Atmosphäre: Gut
Bedienung: Befriedigend
Langzeitmotivation: Gut
Herausforderung: Befriedigend
Spieldauer: Gut
Multiplayer: nicht verfügbar
Preis/Leistung: Gut

Final Fantasy XIII-2
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?




Christian Breitbach am 15 Mrz 2012 @ 20:10
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen