GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Dragon Age - Origins: Review

  Personal Computer XBOX 360 


Das lag vielleicht auch daran, dass ich mich zu sehr auf die magischen und speziellen Fähigkeiten meiner Begleiter verlassen hatte. Aufgrund der schnellen Regenerationszeit konnte ich diese ja in schöner Regelmässigkeit nutzen, die Pausetaste wurde nur äusserst spärlich eingesetzt. Doch dies stellte sich nun ganz anders dar, denn einige Monster sorgten dafür, dass ich nicht mehr flugs durch die Quests rennen konnte, sondern mir sehr genau überlegen musste, wann ich welche Fähigkeit einsetze, wie ich mich im Kampf positionell verhalte und wen ich eventuell auch mal kurzzeitig als Bauernopfer verwende. Gestorben sind da einige meiner Kumpanen, glücklicherweise braucht ja aber nur ein Gruppenmitglied am Ende des Gefechts noch ein Pünktchen roten Lebenssaft innehaben, um die anderen wieder aufstehen zu lassen - erschöpft, jedoch lebendig. Allerdings müsst ihr eure Verletzungen schon behandeln oder versorgen lassen, da ihr sonst mit spürbaren Abzügen, sprich Auswirkungen weitermachen müsst.

Mittags liess ich das Essen kalt werden, so gebannt war ich von der Geschichte, den Kämpfen und vor allem den Unterhaltungen meiner Charaktere untereinander. Da wurde ironisch kommentiert, scherzhaft geflachst, bittere Enttäuschung über Auswirkungen meiner Entscheidungen deutlich und auch erste Anzeichen einer merkwürdigen Romantik offenbart. Wo ich bei anderen Rollenspielen schon häufig die Dialogzeilen entweder aufgrund des öden Gebrabbels oder der miesen Synchronisation abgebrochen hatte, genoss ich hier jeden Augenblick. Anfänglich bedauerte ich noch, dass mein Held stumm blieb. Doch andererseits: wie viele Stimmen hätte man denn aufnehmen wollen? Zudem habe ich mehrere Gespräche auch nochmals geführt, da war ich dann froh, dass ich die gleichen Zeilen nicht nochmals hören, sondern nur rasch lesen musste.

Dragon Age - Origins Bild

Dabei war das Ansehen der Gespräche durchaus eine Freude, denn neben der guten Mimik hatte mich vor allem auch die Gestik der Gesprächspartner überzeugt. Endlich erlebte ich mal Unterhaltungen, während die Personen zusammen irgendwo hingingen. Das fiel direkt positiv auf, die Zeiten, in denen man sich stur gegenübersteht und lediglich ab und an die Arme zum Zeichen einer abwechslungsreichen Konversation hebt, scheinen endlich vorbei zu sein. Sicher, auch in diesem Titel habe ich mir gelegentlich meine virtuellen Beine in den Bauch gestanden, weil ich mich länger mit jemandem unterhalten habe, um schlussendlich eine Quest zu erhalten oder einen Kampf zu führen. Da wünscht man sich glatt, dass die beiden Charaktere sich kurz zusammen an einen Tisch oder Mauervorsprung setzen. Doch BioWare ist auf einem guten Wege, hier mehr glaubwürdige Gesprächsatmosphäre zu erzeugen. Der komplette Sonntag segelte mit schönem Spielgeschehen an mir vorbei, ich habe kaum mitbekommen, ob es draussen regnete oder ob die Sonne vom Himmel schien. Im Königreich Ferelden hatte ich die meiste Zeit über gutes Wetter, daran kann ich mich noch erinnern. Erst, als meine Frau mir das Abendessen regelrecht unter die Nase hielt, hatte ich ein Einsehen und liess meinen Haupthelden mit seinen Sorgen und Nöten einige Stunden alleine.

Dragon Age - Origins
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

 


Dragon-Age---Origins
Personal Computer

Dragon-Age---Origins
Personal Computer

Dragon-Age---Origins
Personal Computer

Dragon-Age---Origins
Personal Computer

Markus Grunow am 24 Nov 2009 @ 11:19
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen