GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Dragon Age - Origins: Review

  Personal Computer XBOX 360 


Dienstag: Was bleibt hängen?

Nach vier Tagen und viel zu wenig Schlaf war ich endlich so weit, meinen ausführlichen Spieleindruck niederzuschreiben zu können. Geniessen konnte ich das Spiel jedoch nur bedingt. Wenn man unbedingt das Ende eines Rollenspiels vor dem Verfassen eines Artikels sehen will, dann bleibt keine Zeit für die Beachtung interessanter Neben-Quests. Dann muss man möglichst stur dem roten Faden folgen, auch wenn am Wegesrand zahlreiche Verlockungen auf unternehmungslustige Abenteurer warten. Auf der anderen Seite freue ich mich schon, mit einem gänzlich anderen Charakter erneut loszuziehen. Dann werde ich die eine oder andere Entscheidung im Spiel ganz anders vollziehen und mich vor allem begeistert auf die vielen Nebenaufgaben stürzen.

Vielleicht entflammt dann auch zusätzlich noch meine Sammelwut, denn dies kam mir im Spiel eine Spur zu kurz. Zu wenig interessante Waffen und Rüstungsgegenstände liessen diesen Faktor eher gering erscheinen. Mag sein, dass dies daran lag, dass ich nur wenige Nebenaufgaben beim ersten Durchlauf bewältigt hatte. Das werde ich spätestens in ein paar Wochen sehen, wenn ich mich erneut in das Abenteuer stürze. Doch selbst wenn dies nicht so sein sollte, kann ich mich sicherlich am Spiel auf dem gleichen Niveau erfreuen.

Dragon Age - Origins Bild

Das liegt sicherlich zu grossen Teilen an der Glaubwürdigkeit der Charaktere. Durch das Spiel hindurch entstehen Bindungen, Freundschaften und auch Ablehnungen, die sich jedoch auch wendungsreich ergeben können. Enttäuschungen und freudige Ereignisse wechseln sich da ab, Misstrauen und Offenherzigkeit habe ich ebenso erlebt wie Trauer um einen gefallenen Kameraden oder wahre Dankbarkeit. Wenn ich den Titel mit anderen Rollenspielen von BioWare vergleiche, darf nicht unerwähnt bleiben, dass auch Knights of the Old Republic dies eindrucksvoll hinbekam.

Allerdings wirkt dies hier mit der optischen und akustischen Ausdruckskraft der Figuren eine Spur glaubwürdiger. Und das bleibt mir dann auch am meisten hängen, neben der wendungsreichen Geschichte, die nach meinem Dafürhalten zu den Besseren der Spielegeschichte gehört. Sicher sehen aktuelle Spiele aufgrund ihrer Technik besser aus, haben schönere Texturen, authentischere Vegetationen oder superbe Lichteffekte zu bieten. Doch das, was Dragon Age: Origins dem Rollenspieler zu bieten hat, kommt mit sehr viel mehr Tiefgang daher. Ein typisches BioWare-Produkt eben.

Dragon Age - Origins
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

 


Dragon-Age---Origins
Personal Computer

Dragon-Age---Origins
Personal Computer

Dragon-Age---Origins
Personal Computer

Markus Grunow am 24 Nov 2009 @ 11:19
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen