GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Red Faction - Guerrilla: Review

  Personal Computer Playstation 3 XBOX 360 

Ihr habt euch für die Sprengung zweier Bürogebäude entschieden. Weil ihr ungeduldig seid, brettert ihr links mit einem Geländewagen eine tiefe Schlucht hinunter, anstatt den Umweg über den Asphalt zu nehmen. Ihr überschlagt euch mehrmals, kracht in ein kleines Wachgebäude der EDF hinein und zerquetscht die darin befindlichen Widersacher. Was soll's: Zeit gespart und eine gute Tat vollbracht. Vom Wachgebäude ist nicht mehr viel übrig, GeoMod sei Dank. Betonbrocken liegen im Umkreis verteilt und Schrott wartet darauf, aufgesammelt zu werden. Schrott dient als Währungsmittel auf dem Mars und ist für die Erforschung sowie den Erwerb neuer Ausrüstungsteile unabdingbar.

Alles kaputtmachen!

Dem Wagen geht's übrigens noch ganz gut - wenn er nicht gerade unter schwerem Beschuss steht, hält der Jeep sowieso einiges aus. Ihr fahrt also weiter Richtung Ziel, fühlt euch ein wenig wie in einem Offroad-Rennspiel, wenn ihr so um die staubigen Kurven slidet und waghalsige Sprünge vollführt. Auf der Minikarte seht ihr, dass rechts von der Strasse ein weiterer Nebenauftrag auf euch wartet. Ihr entschliesst euch, Halt zu machen und diesen eben zu erledigen. Anders als ich Far Cry 2 sind solche Abstecher ohne Weiteres möglich. Ihr müsst also nicht den Verlust der gewählten Mission befürchten, wenn ihr zwischendurch etwas anderes macht. Demolition Master steht auf dem Programm - quasi ein Highscore-Spiel im Spiel, bei dem es obendrein wertvollen Schrott zu gewinnen gibt.

An einem Terminal wählt ihr den Modus an, dann wird ins Spielareal umgeschaltet. Mit vom Programm festgelegten Waffen gilt es, innerhalb eines Zeitlimits ein Gebäude, mehrere Türme oder andere Objekte zu zerstören. Stellenweise hat das durchaus Knobelcharme, oder wie würdet ihr schauen, wenn ihr ein haushohes Silo samt Treppengeländer mit nur einem explosiven Fass und drei Pistolenschüssen zum Einsturz bringen solltet? So viel sei verraten: Egal, wie ausweglos eine Situation erscheint, sie ist immer lösbar. Strengt halt eure grauen Zellen an. Ihr dürft jede Demolition Master-Aufgabe übrigens so oft wiederholen, wie ihr wollt. Einmal gewonnen, bringt euch das allerdings keine Belohnung mehr ein, es sei denn, ihr toppt den jeweiligen Pro-Highscore, der jedoch meist ganz nahe an der Unschaffbarkeitsmarke kratzt.

Nun aber die eigentliche Mission?

Habt ihr euch in dem Highscore-Modus ausgetobt, geht es weiter Richtung Büros. Oder doch nicht? Ihr kommt an einer von der EDF bewachten Brücke vorbei, die als Zerstörungsziel markiert ist. Ihr könntet doch kurz anhalten, die Brückenpfeiler mit Haftminen versehen... oder da vorne eine Geiselbefreiung erledigen und die Menschen in ein Safehouse bringen. Oder die Red Faction bei der Stürmung einer EDF-Einrichtung unterstützen. Nein, stopp, das artet aus. Ihr habt ausserdem Zeit genug. Also schön weiter zum Ziel fahren. So ist gut, nicht ablenken lassen!

Endlich seid ihr angekommen und beobachtet aus sicherer Entfernung die Lage. Jeweils vier Wachen auf Patrouille vor jedem Gebäude. Praktisch, dass ihr euer Jetpack dabei habt. Damit fliegt ihr kurzerhand in den zweiten Stock eines der Gebäude und zerstört im Flug mit dem Hammer eine der Fensterscheiben - dass dabei die halbe Zimmerdecke herausbricht, konntet ihr ja nicht ahnen. Leider haben die Jungs da unten Wind von eurer Anwesenheit bekommen und feuern, was das Zeug hält. Glassplitter fliegen durch die Gegend und eure Schutzweste wird kurze Zeit derbe in Mitleidenschaft gezogen, bis ihr euch schliesslich hinter einer Wand wegduckt. Eine Wache hat sich sogar schon zu euch nach oben getraut und bekommt ein paar Kugeln aus eurem Maschinengewehr zu spüren, nachdem sie sich zwecks Zielerfassung um die Ecke dreht. Blutspritzer zieren Wand und Boden. Dumm sind die Widersacher generell nicht - sie suchen Deckung, greifen über Flanken an oder locken euch mit Granaten aus eurem Versteck. Standgeschütze und Fahrzeuge in deren Nähe bleiben ausserdem nur selten lange ungenutzt.

Red Faction - Guerrilla
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

 


Red-Faction---Guerrilla
Playstation 3

Red-Faction---Guerrilla
Playstation 3

Red-Faction---Guerrilla
XBOX 360

Red-Faction---Guerrilla
XBOX 360

Daniel Boll am 24 Sep 2009 @ 18:29
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen