GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

NBA Live 09: Review

  Playstation 2 Playstation 3 XBOX 360 Wii Playstation Portable 

Jede Trainingseinheit steht dabei für einen speziellen Spielzug. So könnt ihr beispielsweise zu Beginn aus einer Zwei gegen Eins-Situation Profit schlagen oder ein sauberes Pick and Roll-Spiel aufziehen. Erreicht ihr eine bestimmte Punktzahl in den Herausforderungen, werden neue Einheiten freigeschaltet.

On The Court

Kommen wir nun aber zum Geschehen auf dem Spielfeld. Hier scheint sich zu Beginn wenig getan zu haben - noch immer dominiert die Offensive. Trotzdem muss erwähnt werden, dass einige Verbesserungen in der Verteidigung implementiert wurden. Allen voran die Lock On-Steuerung, welche es euch erlaubt, dem Gegenspieler auf die Pelle zu rücken und einen erfolgreichen Wurf zu verhindern. Dafür müsst ihr lediglich mit eurem Spieler auf den ballführenden Gegenspieler steuern und danach an ihm kleben bleiben. Hier liegt jedoch auch die grösste Schwäche dieser Verteidigungsart. Schüttelt euch der Gegenspieler ab, wird es extrem schwer, ihn nochmals zu kriegen. Was resultiert, ist ein einfacher Wurf, besonders bei wurfstarken Aufbauspielern wie Chris Paul, Steve Nash oder Allen Iverson. Ebenfalls verbesserungswürdig ist wieder einmal die Team Defense. Zwar ist sie nicht mehr so lumpig wie letztes Jahr, doch ist es noch häufig möglich, quer durch die Zone zu spazieren und einen einfachen Korbleger zu erzielen, nachdem der unmittelbare Gegenspieler ausgespielt wurde. Ein kleines Zwischenfazit für die Defensive: Verbessert, aber noch weit entfernt vom Konkurrenten NBA 2K9.

Bei der Offensive findet sich dagegen das Prunkstück von NBA Live 09. Besonders die neue, intuitive Pick and Roll-Steuerung weiss zu gefallen. Mit der Schultertaste ruft ihr euren Center herbei und haltet die Taste gedrückt, bis ihr mit dem Aufbauspieler um den Block dribbelt. In jenem Moment, in dem ihr die Taste loslässt, könnt ihr per einfachem Knopfdruck euren abrollenden Big Man anspielen. Ein weiterer Augenschmaus sind die Dunking- und Layup-Animationen. Selten sahen diese so gut aus wie in NBA Live 09.

Wie in der Vorgängerversion könnt ihr übrigens per Knopfdruck die Hot Spots des ballführenden Spielers anzeigen lassen und je nachdem, wie diese aussehen, eure zukünftigen Wurfentscheidungen nochmals überdenken. Geändert haben die Entwickler dafür den Mechanismus bei den Freiwürfen. Anstatt den Stick nach unten und danach nach oben zu wuchten, müsst ihr diesmal wieder in traditioneller Manier einen grünen Bereich treffen, welcher am Brett angezeigt wird. Je nach der Freiwurfstärke des Spielers variiert dieser Bereich. Bei Power Forward Ben Wallace, einem unterirdischen Freiwurfschützen, ist dieser Bereich demzufolge etwa doppelt so klein wie bei Ray Allen, einem der besten Schützen in der Liga.

NBA Live 09
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

 


NBA-Live-09
Playstation 2

NBA-Live-09
Playstation 2

NBA-Live-09
Playstation 2

NBA-Live-09
XBOX 360

Can Baris am 10 Nov 2008 @ 13:58
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen