GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Geheimakte 2 - Puritas Cordis: Review

  Wii Nintendo Dual Screen 

Wie schon sein Vorgänger Geheimakte: Tunguska wurde nun auch der zweite Teil der beliebten Adventure-Reihe mit dem Beinamen Puritas Cordis vom PC auf die Wii und den DS portiert. Auf diesen beiden Plattformen tummeln sich mittlerweile ja einige namhafte Genrevertreter, wie zum Beispiel Sam & Max oder Hotel Dusk. Kein Wunder, schliesslich ist die Steuerung von Nintendos beiden Konsolen wie gemacht für diese Art von Spielen. Ob die Portierung auch bei Geheimakte 2 gelungen ist, erfahrt ihr in unserem Test.

Schwere Erdbeben in Japan, Bürgerkrieg in Südamerika, mehrere Vulkanausbrüche in Südostasien, brennende Ölfelder im Nahen Osten und eine tödliche Infektionskrankheit in Westafrika. Die Welt scheint aus den Fugen geraten zu sein und die Apokalypse nur einen Katzensprung entfernt. Zumindest, wenn es nach der mysteriösen Geheimorganisation Puritas Cordis geht, die auch vor drastischen Massnahmen nicht zurückschreckt. Das wird bereits zu Beginn deutlich klar gemacht, als die ersten Leute auf mysteriöse Weise in die ewigen Jagdgründe geschickt werden.

Ganz andere Probleme hat momentan Nina Kalenkow. Die Protagonistin aus dem ersten Teil hat sich gerade von ihrem Freund Max Gruber getrennt, der Kennern des Vorgängers ebenfalls noch in bester Erinnerung sein dürfte. Anstatt jedoch den Kopf hängen zu lassen, begibt sich die schöne Russin auf eine Kreuzfahrt, um sich etwas abzulenken. Leider funktioniert das nicht wie geplant, da es auf dem Schiff schon bald zu merkwürdigen Ereignissen kommt, an denen Puritas Cordis nicht ganz unschuldig zu sein scheint. Grund genug für Nina, der Sache selbst auf den Grund zu gehen. Doch ist die Apokalypse überhaupt noch aufzuhalten?

Geheimakte 2 - Puritas Cordis Bild

Rätsel

Während die Geschichte anfangs noch recht fesselnd und spannend ist, wird sie mit der Zeit immer verworrener und flacht gegen Ende hin deutlich ab. Auf konstant hohem Niveau bewegen sich hingegen die Rätsel, welche grösstenteils sehr logisch aufgebaut sind. Auch vom Schwierigkeitsgrad her sind die Rätsel sehr angenehmen und dürften selbst für Anfänger nicht allzu schwer zu lösen sein. Zumal euch in gewissen Situationen ein sehr komfortables Hilfesystem zur Verfügung steht, welches euch auf Wunsch sogar den Lösungsweg anzeigt. Ausserdem kann man sich per Knopfdruck alle Hotspots einblenden lassen, wodurch einem das lästige und vor allem zeitraubende Absuchen des ganzen Bildschirms erspart bleibt.

Schade nur, dass gewisse Rätsel reine Alibiübungen sind, mit denen die Entwickler wohl die Spieldauer ein wenig verlängern wollten, die mit rund 15 Stunden im Übrigen ganz ordentlich ausgefallen ist. Ein weitaus grösseres Ärgernis ist jedoch das ständige Nachladen, welches den Spielfluss mächtig stört. Egal, ob beim Szenenwechsel, vor Zwischensequenzen oder beim Benutzen eines Gegenstands, überall muss nachgeladen werden. Nur gut, dass sich die Laufwege zumindest einigermassen in Grenzen halten.

Geheimakte 2 - Puritas Cordis
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Tim Richter


Geheimakte-2---Puritas-Cordis
Nintendo Dual Screen

Geheimakte-2---Puritas-Cordis
Nintendo Dual Screen

Geheimakte-2---Puritas-Cordis
Wii

Geheimakte-2---Puritas-Cordis
Wii

Tim Richter am 19 Mai 2009 @ 17:38
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen