GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Cannon Fodder 3: Interview

  Personal Computer XBOX 360 

Burut-Projektleiter Oleg Lychaniy verrät im Interview mit GBase.ch einige neue Details zu Cannon Fodder 3. Auf den folgenden Seiten erfahrt ihr unter anderem die Systemanforderungen und Informationen zum Vier-Spieler-Kooperativmodus. Als Sahnehäubchen schmücken neue Screenshots den Artikel.

Das 1993 erschienene Cannon Fodder avancierte wegen seiner überspitzten Gewaltdarstellung und seines satirischen Umgangs mit Kriegsszenarien schnell zum Kulttitel in der Spieleszene. Gleichzeitig empörte sich etwa die Kriegsveteranenorganisation Royal British Legion über den Genremix und rief zum Boykott auf. Ohne Erfolg, denn schon ein Jahr später folgte ein offizielles Sequel.

Als Entwickler zeichnete in beiden Fällen die britische Spieleschmiede Sensible Software verantwortlich, bekannt für Mega Lo Mania und diverse Sensible Soccer-Teile. 1999 wurde das Team von Codemasters aufgekauft und irgendwann in andere interne Studios integriert. Das Ende einer fast 14-jährigen Erfolgsgeschichte.

Die Cannon Fodder-Marke lag seitdem weitgehend brach. Zwar gab es noch vereinzelt Portierungen der beiden Klassiker für andere Plattformen, doch wartete man vergeblich auf ein waschechtes Sequel. Bis ins Jahr 2010 zumindest. ÜberSoldier-Schöpfer Burut wurde mit der Entwicklung eines dritten Teils betraut. Grund genug für uns, aus Projektleiter Oleg Lychaniy einige nähere Informationen zum Projekt herauszukitzeln.

(English version of the interview)

Ihr plant ja eine europäische Veröffentlichung des Spiels. Seid ihr bereits in Verhandlungen mit europäischen Vertrieben? Und (warum) ist Rechteinhaber Codemasters nicht selbst am Vertrieb des Titels interessiert?

Es finden derzeit noch Verhandlungen statt.

Wie viele Leute arbeiten an dem Projekt?

50 Menschen sind direkt in den Entwicklungsprozess eingebunden.

Wann startete die Entwicklung des Projekts?

Die Entwicklung startete im Jahr 2009.

Nehmt ihr irgendwelche Änderungen am Gameplay der Klassiker vor oder wird Cannon Fodder 3 eine Art "Cannon Fodder 2 in 3D"?

Im Prinzip bleibt das Gameplay gleich, aber wir haben diverse Änderungen vorgenommen. Zerstörbare Umgebungen etwa, und neue Vehikel, darunter ein Kampfroboter. Alle paar Levels enden mit einem Bosskampf. Beispiel (Achtung, Spoiler!): Nachdem man einige USA-Missionen absolviert hat, werdet ihr gegen U-Boote kämpfen müssen.

Neben Bazookas und normalen Granaten verfügen die Soldaten über viele andere Waffentypen, darunter Laserkanonen und Blendgranaten. Das Spiel wird ausserdem Superwaffen wie Laserstrahlsatelliten bieten. Des Weiteren wurde die Anzahl an Gegnertypen erhöht, die nun mit verschiedenen Spezialfähigkeiten aufwarten können. Errungenschaften sind auch an Bord.

Kannst du uns Näheres zur Steuerung verraten? Werden wir die Kameraposition ändern können? Und wie funktioniert die Gamepad-Bedienung in der Xbox 360-Version?

Die Steuerung wird weitestgehend mit jener aus den Klassikern vergleichbar sein. Die Kamera ist an den Truppenführer gebunden und kann der Übersicht wegen angepasst werden. Sie bleibt jedoch immer auf den Trupp fixiert.

In der Xbox 360-Version wird die Steuerung auf das Gamepad angepasst und über ein spezielles Schuss- und Truppenbefehlsystem funktionieren.

Cannon Fodder 3 Bild

Cannon Fodder 3
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Daniel Boll

 
Daniel Boll am 26 Feb 2011 @ 01:00
oczko1 Kommentar verfassen