GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Clive Barker's Jericho: Interview mit Clive Barker

  Personal Computer Playstation 3 XBOX 360 

In den vergangenen Tagen und Wochen kursierten einige interessante bewegte Bilder und Infos zum Horror-Titel Clive Barker's Jericho aus dem Hause Codemasters im Netz. Darunter befanden sich auch vier äusserst spannene und mysteriös inszenierte Filmchen mit echten Schauspielern.

Nun veröffentlichte Codemasters ein Q&A mit niemand geringerem als Horror-Meister Cliff Barker selbst. In dem Interview äussert sich Barker ausgiebig zu seiner Rolle bei der Entwicklung des heiss erwarteten Spiels. Wir wollen euch das Interview natürlich keinesfalls vorenthalten!



Frage 1:

Sie sind sowohl Schriftsteller als auch Künstler. Haben Sie viel zur Concept Art der von Ihnen erfundenen Spiele beigesteuert? Wofür waren Sie noch verantwortlich? Wieviele Ideen steuern noch die Entwickler bei?

Clive Barker:

Ich mag es, sowohl Bilder als auch die Handlung zur Entstehung eines Spielprojektes beizutragen. Bei den Bildern handelt es sich oft lediglich um Skizzen, die den Designern helfen sollen, meine Gedanken zu illustrieren. Es ist sehr hilfreich, sowohl mit Worten als auch mit Bildern "sprechen" zu können.

Clive Barker's Jericho Bild

Frage 2:

Wieviel haben Sie durch Ihre Firma, Alchemic, zu den eigentlichen Spielelementen von Jericho, zum Beispiel den psychisch gesteuerten Kugeln, beigetragen?

Clive Barker:

Brian Gomez und ich haben von Anfang an zusammen gearbeitet und über die Fähigkeiten der einzelnen Hauptfiguren des Spiels diskutiert.

Frage 3:

Worin sehen Sie die das Besondere bei Jericho? Was fasziniert Sie am meisten daran?

Clive Barker:

Mich fasziniert das Neue an der Story. Damit könnten wir es schaffen, die Spieler weltweit so zu erschrecken, dass sie sich vor Angst in die Hosen machen! Ich trug die Idee für Jericho schon eine ganze Weile mit mir herum, bevor ich überhaup mit Brian darüber sprach, deshalb liegt mir das Projekt sehr am Herzen. Ich fände es toll, wenn die Leute für Jericho dasselbe empfinden würden wie ich zum Beispiel kurz bevor der Film "Alien" herauskam. Bevor endlich die ganze schreckliche Wahrheit auf der Leinwand enthüllt wurde, erhielt das Publikum nur einige flüchtige Blicke auf das Monster. Mit Jericho soll es ähnlich sein. Einzigartig und Furcht einflössend.

Frage 4:

Knüpfen Ihre Spiele an Ihre Bücher an? Gibt es ein übergreifendes, zusammenhängendes Universum in Ihrer schriftstellerischen Arbeit, das Spieler kennen sollten?

Clive Barker:

Meine Spiele knüpfen nicht an meine Bücher an. Bis jetzt auf jeden Fall nicht. Jericho ist das erste Spielprojekt, an dem ich beteiligt bin, von dem ich wirklich glaube, dass es in Romanen und in Comicbüchern (ich habe eine große Leidenschaft für Comicbücher!) weitergesponnen werden könnte.

Clive Barker's Jericho
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Ettore Trento

 
Ettore Trento am 02 Aug 2007 @ 17:02
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen