GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Devil May Cry 4: Interview mit Hiroyuki Kobayashi

  Playstation 3 XBOX 360 

Die Kollegen von der XCN-Community haben kürzlich ein Interview mit Hiroyuki Kobayashi, dem Produzenten des kürzlich erschienenen Devil May Cry 4, geführt. Wir haben für euch einige der interessantesten Fragen aus dem Q&A herausgefiltert und eingedeutscht - viel Spass!



Frage 1:

Welche neuen Elemente gibt es im Nachfolger von DMC 3, welche Fans des Genres besonders überzeugen werden?

Antwort 1:

Ganz oben auf der Liste wäre da wohl die Einführung von Nero in die Serie. Dies ermöglichte es uns nicht nur, das DMC-Universum durch die Einführung diverser Charaktere aus Neros Welt zu erweitern, sondern auch ein neues Kampfsystem ins Spiel zu integrieren. In früheren DMC-Spielen hat man mit Dantes Angriffen die Gegner von sich weggeschoben - mit Neros Devil Bringer kann man Monster nun angreifen und sie dann wieder zu sich heranziehen, um die Combo weiterzuführen und Style-Punkte zu scheffeln. Der Spieler wird auch in der Lage sein, Neros Schwert mit dem neuen Exceed-System aufzuladen und dann vernichtende und spektakuläre Attacken zu entfesseln.

Devil May Cry 4 Bild
Des Weiteren haben wir auch Dante mit einigen neuen Fähigkeiten und Waffen versorgt, um etwas frischen Wind ins Spiel zu bringen - Lucifer ermöglicht es Dante zum Beispiel, mit einer Unzahl von Schwertern gleichzeitig zu attackieren, während er mit Gilgamesh, dank Klingen an Handschuhen und Stiefeln, in einen tödlichen Nahkampf übergeht. Letzten Endes erhält Dante auch Zugriff auf Pandoras Büchse, einem Arsenal von sieben Waffen, das sich von einem Boomerang bis hin zum tragbaren Raketenwerfer erstreckt. Zusammenfassend kann man also sagen, dass DMC 4 immer noch die intensiven, stylishen Kämpfe hat, für welche die Serie so bekannt ist, und sich dazu noch einige frische Tricks gesellen.

Frage 2:

Das Spiel sieht absolut fantastisch aus, insbesondere die Hintergründe. Kannst uns mehr über deren Konzipierung erzählen?

Antwort 2:

In einer frühen Phase der Entwicklung ist ein Teil des Teams nach Italien, Spanien und in die Türkei gereist, um gezielt die gotische Architektur von Schlössern, Kathedralen und anderen grossartigen Gebäuden dieser Länder zu studieren. Die Fotos und Skizzen, welche sie gemacht haben, wurden dann als Basis benutzt, um die Stadt Fortuna und ihre Umgebung zu kreieren.

Devil May Cry 4
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Ettore Trento

 
Ettore Trento am 19 Feb 2008 @ 11:18
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen