GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Dies und das: Special - Nintendo Post-E3-Event

  Global 

Die E3 ist gelaufen, doch das bedeutet noch lange nicht, dass wir Zeit zum Durchatmen bekommen. Nintendo hat zum Post-E3-Event geladen, um an die auf der E3 vorgestellten Spiele selbst Hand anzulegen. Also Sachen gepackt, rein ins Auto und bei konstant schlechter Radiomusik nach Frankfurz am Main gedüst. Wir meinen natürlich Frankfurt.

Im Nintendo-HQ angekommen, konnten wir von 10 bis 17 Uhr eine ganze Reihe an Spielen anzocken. Es gab also viel zu tun. Hinzu kam eine einstündige Präsentation, in der zwei weitere Titel vorgestellt wurden. Da es sich in den meisten Fällen um Demoversionen und Pre-Release-Titel handelte und wir auch nur begrenzt Zeit hatten, diese zu spielen, kann hier lediglich von einem Ersteindruck die Rede sein. Dennoch wollen wir euch auch diesen natürlich nicht vorenthalten.

ARMS, Pokémon Tekken und Splatoon 2

Eines der ersten Spiele, die wir vor Ort gespielt haben, war ARMS, ein Beat 'em up, welches sich die Motion-Steuerung der Joy-Cons zunutze macht, indem ihr selbst zum Boxer werdet. Wie in einem sportlichen Zweikampf steht ihr euch mit euren abgefahrenen Charakteren gegenüber und haut euch mit euren überlangen Armen, welche mit unterschiedlichsten Waffen bestückt sind, gegenseitig auf die Mütze. Als Spieler kommt ihr dabei zwar nicht unbedingt ins Schwitzen, ein bisschen Bewegung und Reflexe sind dennoch gefragt. Die Steuerung dabei ist zwar gut, aber nicht unbedingt intuitiv, so dass es bei Anfängern gerne mal zu wildem Rumgefuchtel kommt.

Dies und das Bild
Ebenfalls die Fäuste sprechen lassen konnten wir bei Pokémon Tekken 2. Das Spiel bleibt seinem Vorgänger im Prinzip treu. So wählen wir zu Beginn eines Kampfes unser Pokémon und zwei Unterstützer-Pokémon, deren Fähigkeiten wir uns zunutze machen können, aus. Grundsätzlich kann gesagt werden, dass mit leichten, schweren und Special-Angriffen durchaus Abwechslung im Kampf geboten wird. Dennoch fiel es uns schwer, den Flow des Spiels aufzunehmen, so dass es eher planloses Buttongemashe war und keiner so richtig wusste, was gerade passiert.

Dies und das Bild
In Splatoon 2 saß der Flow hingegen von Anfang bis Ende. In klassischen 4-vs-4-Matches konnten wir mit und gegen die Kollegen spielen und hatten dabei eine Menge Spaß. Splatoon 2 bietet einige Neuerungen, darunter neue Fähigkeiten wie das Jetpack (welches sich genauso cool spielt, wie es aussieht) und neue Waffen. Hinzu kommt eine aufgefrischte Grafik, die quietschbunt und schön ist, sowie eine Verfeinerung der Spielmechanik und Steuerung. Der Spielspaß war hier konstant vorhanden und hat am Ende Lust auf mehr gemacht.

Dies und das
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Jakob Gustavs

 
Jakob Gustavs am 26 Jun 2017 @ 14:52
oczko1 Kommentar verfassen