GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

GBase-Community: Special - Tennous (Sprach-)Rohr #1

  Global 

Unser Groupie-Anführer Tennou ging neulich in ein Eiscafé, betrachtete eine ältere und das Casual-Spiel FarmVille zockende Dame und zog dabei sein Rohr. Sein Sprachrohr, um genau zu sein. Die folgenden Zeilen spiegeln dabei sein Erlebtes wider. Die Veröffentlichung derselben markiert ausserdem eine Premiere: Die erste Leser-Kolumne @GBase.ch! Wie immer sind wir auf eure Reaktionen und Rückmeldungen gespannt und wünschen euch gute Unterhaltung!

Hardcore vs. Casuals

Eine Kolumne aus Tennous Feder

Da geh' ich neulich in ein Eiscafé und sehe eine ältere Dame an ihrem Laptop sitzen. Neben dem Laptop eine Tasse Kaffee. "Okay", dachte ich mir, "um das Starbucks-Hollywood-Klischee perfekt zu machen, sollte ich auf ihrem Monitor ein Word-Dokument entdecken. Denn sicher ist das eine Autorin, welche an ihrem nächsten Bestseller arbeitet. Nicht allein zu Hause, sondern umgeben von Menschen. Der Inspiration wegen." Ich setze mich also bewusst auf einen Platz, von dem aus ich ihr über die Schulter schauen kann, und dann sehe ich es: FarmVille!

Ein typischer Hardcore-Gamer kollidiert mit einem Casual
GBase-Community Bild
Oh Gott, ich muss hier weg! Ich bin ein Hardcore Gamer. Ich bin etwas Besseres! Besser deshalb, weil einfach so viel mehr nötig ist, um wirklich hardcore zu sein. Mehr Mad Skillz - ich quickscope N00Bs zum Frühsück! Mehr l33t - ich habe über 9.000 Trophäen gesammelt! Und vor allem mehr Anspruch - ein Spiel, das mir gefällt, muss mindestens 100 Millionen US-Dollar in der Entwicklung verschlungen haben! Und auf der anderen Seite sind da die Casuals. Sogenannte "Gamer", die mit einer Hand am Lenkrad und der anderen auf dem Handy einen Highscore aufstellen. Oder völlig betrunken vor der Wii den Endboss zu Tode zappeln. Nicht mit mir. Wenn ich spiele, bin ich in einer anderen Welt, und dort bin ich der Boss.

Doch bei all meinem virtuellen Heldenmut macht mir doch etwas verdammt Angst. Die Anzahl der Casual-Gamer steigt und steigt. Ich fühle mich bedroht; mein Territorium, die Gamer-Szene, wird von ihnen überrannt!

Hier mal ein paar Fakten zur Verdeutlichung:
  • Zum Thema PC: Von den 1.914 Spielen, die Steam anbietet, sind 416 sogenannte "Gelegenheitsspiele". Ähnlich verhält es sich bei GamersGate, dort sind es von 1.635 immerhin 381. Jeweils also etwa ein Viertel aller Spiele.
  • Die Xbox 360 bietet mit ihrem Live-Arcade-Download-Portal derzeit 593 Titel an, welche zum überwiegenden Teil dem Gelegenheitsspiele-Genre zuzuordnen sind.
  • Die Wii(U) und der (3)DS sind aufgrund von Nintendos anhaltender Familien- und nennen wir es mal Jedermann-Zielgruppenorientierung ebenfalls zum grössten Teil mit Casual-Spielen bestückt.
  • Und natürlich Handys: Wir kennen es alle, Snake, eines der Ur-Casual-Spiele, wurde und wird auf 350 Millionen Geräten gespielt. Das Handy-Spiel "Tournament Arena Soccer 3D", ein simples Fussballspiel auf Java-Basis, wurde innerhalb der ersten Woche 35 Millionen Mal heruntergeladen. Hierzu sei gesagt, dass zum Zeitpunkt der Veröffentlichung die Fussball-WM 2010 vor der Tür stand.
  • Und Facebook, die Brutstätte des "Social-Gamings" darf auch nicht fehlen. Dort spielen monatlich 250 Millionen Menschen die Facebook-eigenen Spiele, welche in iher Einfachheit kaum zu überbieten sind.
  • Was Browser-Spiele angeht: Allein der Publisher BigFish plant, im Jahr 2013 ganze 250 neue Spiele, allesamt aus dem Genre "Casual", zu publizieren.

GBase-Community
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Andy Wyss

 
Andy Wyss am 23 Mai 2013 @ 13:26
oczko1 Kommentar verfassen