GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

GBase-Community: Special - Tennous (Sprach-)Rohr #10

  Global 

Habt ihr schon mal mit Spielen gespielt? Versteht ihr nicht? Wäre ja auch zu einfach. Mit Spielen spielen! Ach, kommt schon. Habt ihr bestimmt schon gemacht!

Das ist, wisst ihr, die schönste Liebeserklärung, die man einem Spiel machen kann! Manchmal ist die Motivation dafür aber auch der Wunsch nach mehr. Oder einfach nur ein Kopf voller Unsinn. Ich geb' euch Beispiele. Resident Evil durchzocken und dabei nur ein Messer benutzen. Oder Max Payne, und dabei nur die kleine Beretta einsetzen. Es ist schon Liebe, wenn ihr das Spiel schon ein dutzend Mal durchgezockt habt, aber es eben doch noch mal spielen wollt. Gleichzeitig wollt ihr aber dabei noch mehr herausholen. Dann noch etwas Unfug obendrauf, und es kommt sowas wie ein Messer-Run dabei heraus.

Die Beweggründe sind aber noch vielfältiger. Sogar Wettbewerbe können daraus entstehen. Speedruns sind dafür ein Beispiel. Hierbei werden ganz bewusst und auch wettbewerbskonform Glitches im Spiel ausgenutzt, um ganze Abschnitte zu überspringen und im Endeffekt dadurch die Durchspielzeit so gering wie möglich zu halten. Wenn man so etwas bei Spielen, nein, Kunstwerken wie Ocarina of Time macht, dann hat das wahrlich nichts mehr mit dem eigentlichen Sinn des Spiels zu tun. Man spielt einfach nur noch mit diesem Spiel. Und das ist gar nicht unbedingt etwas Schlimmes! Manchmal ist das vermeintlich sinnfreie Herumlaufen und Dinge-abseits-des-Hauptauftrages-Entdecken spassiger, als alles andere, was das Spiel zu bieten hat.

Am liebsten würde ich endlos Beispiele aufzählen. Es bieten sich natürlich besonders Sandbox-Spiele für solche Spielereien an. In GTA: Ladet euch doch einen Kumpel ein, betrinkt euch, ähm, selbstverständlich nur im Spiel und versucht dann abwechselnd, sturzbetrunken mit eurer sturzbetrunkenen Spielfigur einmal quer durch die Stadt zu fahren. Der Schnellere bekommt einen Keks. Was glaubt ihr, wie ein Spieler dazu kam, bei Skyrim den Nicht-Spieler-Charakteren Eimer auf den Kopf zu setzen, um ungesehen stehlen zu können? Da war keine Quest mit dem Ziel, dies zu tun. Nein, dieser experimentierfreudige Zocker ist einfach durch die Gegend gelaufen und hat allerei Blödsinn getrieben, bis er die Nummer mit dem Eimer entdeckt hat.

GBase-Community Bild
Wie kommt man auf sowas?!

Immer wieder finden sich sogar von den Entwicklern eingebaute Belohnungen. Belohnungen für die Entdecker unter den Zockern, die sich abseits des Hauptpfades bewegen und auf den ersten Blick ja eigentlich ganz falsch unterwegs sind. Wenn man als Elite-Soldat eine Gummipuppe in der Badewanne findet oder als der Witcher einen durch missglückten Sturz verstorbenen Assassinen entdeckt, dann ist man auf ein sogenanntes Easter Egg gestossen. Spiele wie GTA: San Andreas strotzen nur so von Easter Eggs. An einer besonders hohen, abgelegenen Stelle, zu der einen auch niemals ein regulärer Auftrag hinführt, findet sich sogar der Schriftzug: "There are no Easter Eggs up here, go away!"

GBase-Community Bild
Wenn man beschliesst, in C&C 1 ausschliesslich mit Orcas anzugreifen, wird man geflasht, wenn man sieht, dass sie ab einer gewissen Anzahl eine spezielle Landeformation bilden - mein erstes Easter Egg ever!

In Spielen steckt eben oft viel mehr als das blosse Erfüllen der Missionsziele. Es liegt am Spieler selbst, was er daraus macht. Und das wirklich meiste lässt sich aus einem Spiel machen, wenn die Entwickler Modding-Tools zur Verfügung stellen. Ein Vergnügen, das bis zum heutigen Tage zwar vornehmlich PC-Zockern vorbehalten bleibt, dort aber sämtliche Grenzen eines vorhandenen Spiels sprengt! Mit Mods wird der Nahkampfangriff zur Leck-Attacke, und der Raketenwerfer verschiesst Gummistiefel. Das Modding ist sozusagen die Königsdisziplin des Mit-Spielen-Spielens. Natürlich können Mods auch einen praktischen Zweck erfüllen und beispielsweise ganz simpel ein Interface übersichtlicher anordnen oder im Hauptspiel nicht vorhandene Hotkeys einbinden. Das Modding wiederrum wird durch Garry's Mod auf die Spitze getrieben. Dort können sämtliche Texturen, Charaktermodelle und generell Spiel-Elemente importiert und modifiziert werden, die unter der Source-Engine laufen und im Besitz des Spielers sind. Die schier endlosen Modifizierungsmöglichkeiten führen bemerkenswerterweise jedoch in erster Linie zu einem: möglichst absurdem Quatsch, der dabei auch noch auf schön idiotische Art urkomisch ist. Darum geht es nun mal. Spass.

GBase-Community Bild
Genau DAS ist Garry's Mod.

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich schon viel zu lange kein Spiel mehr auf so eine Art erkundet und gespielt habe. Es wird mal wieder höchste Zeit für mich, ein Spiel zu starten, direkt alle Quests abzubrechen und auf Entdeckungstour zu gehen. In der Zwischenzeit erzählt ihr mir, was ihr schon so für Unfug in Spielen getrieben habt.

(Eine Kolumne aus Tennous Feder)

GBase-Community
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Daniel Boll

 
Daniel Boll am 07 Mrz 2014 @ 13:02
oczko1 Kommentar verfassen