GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Retail meets Publisher: Reportage

  Global 

ABC Software ist in der Schweiz der offizielle Vertriebspartner vieler renommierter Publisher wie beispielsweise Electronic Arts, Atari und SEGA, die nach ihrem Auftritt auf der Games Convention in Leipzig der Presse sowie dem Handel ihre Neuheiten nun auch in der Schweiz vorstellten. "Retail meets Publisher" nannte sich der Anlass, welcher vergangenen Mittwoch im Swisshotel in Oerlikon abgehalten wurde. Wir waren für euch vor Ort.

Los ging es mit einer Eröffnungsrede des EA-Geschäftsführers Thomas Zeitner. In dieser betonte er, dass die Media-Nutzung im Game-Business immer wichtiger wird. Das beste Beispiel dafür sind Handy-Games, deren Marktanteil stetig zunimmt. Ausserdem werden die Inhalte von Games immer mehr vom Spieler selbst erschaffen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die wichtigsten Consumer-Trends Selbsterfahrung und eigene Inhalte, Personalisierung, Social Networking, On-Demand wie auch Multitasking sind. Vor allem Letzteres ist nicht zu verachten, denn obwohl der Tag nur vierundzwanzig Stunden hat, konsumieren die meisten Menschen wesentlich mehr multimediale Inhalte pro Tag. Schliesslich lassen sich neben dem Fernsehen, Musikhören oder Surfen gut auch noch andere Dinge erledigen. Nur beim Gamen ist das etwas schwieriger. Hier ist der Spieler meist voll konzentriert. Nicht zuletzt deshalb ist In-Game-Werbung beispielsweise auch wesentlich lukrativer als TV-Werbung. In-Game-Werbung lässt sich zudem jederzeit übers Internet updaten. Das Internet nimmt bei Spielen heutzutage sowieso eine immer wichtigere Stellung ein. Hauptgrund dafür ist, dass die Spielzeit durch einen Online-Modus wesentlich verlängert wird. Um den Markt zu beherrschen, reicht das jedoch noch lange nicht aus. Dafür muss man laut Zeitner die Frauen für sich gewinnen. Um das zu erreichen, sollen beispielsweise die Verpackungen frauengerechter gestaltet werden. Was genau das bedeutet, wollte man uns zwar nicht verraten, rosa oder hellblaue Schachteln soll es künftig jedoch auf keinen Fall geben.


Retail meets Publisher Bild
Atari stellte uns als Erstes das soeben erschienene Test Drive Unlimited vor, in dem ihr auf Hawaii um Ruhm und Ehre fahrt und zwar nicht nur gegen andere KI-Fahrer, sondern auch via Xbox Live gegen andere menschliche Mitspieler. Das Spiel ist also eine Art Racing-MMORPG, allerdings ohne monatliche Gebühren.
Was uns ebenfalls gezeigt wurde, sind GTR 2, die Filmumsetzung von "Arthur und die Minimoys" sowie Neverwinter Nights 2, von dem es zum Release zwei verschiedene Special Editions geben wird. Eine Lawful Good- und eine Chaotic Evil-Variante. Beide Boxen werden etwa so gross sein wie eine Xbox 360, und eine Figur, einen Ring, eine Karte, ein Artwork-Book, vorinstallierte Charaktere sowie die Vollversion des ersten Teils beinhalten. Ausserdem wird es ein spezielles Preorder-Package geben, das es euch ermöglicht, den umfangreichen Editor schon vor dem Release des Spiels auszuprobieren.

Retail meets Publisher Bild

Retail meets Publisher
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Tim Richter

 
Tim Richter am 09 Sep 2006 @ 14:37
oczko1 Kommentar verfassen