GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

SIEA: Video Gamers in Europe 2008 Special

  Global 

Am 4. Juni 2008 informierte der Schweizer Verband für interaktive Unterhaltung (SIEA) über Studienergebnisse der Gamer in Europa und der Schweiz. Terminlich sehr passend, laufen doch auch hierzulande die Diskussionen heiss über die Zulassung von Gewaltspielen. Wer ist also der Gamer, was spielt er wie lange und was treibt er in seiner weiteren Freizeit?



Rasanter Umsatzanstieg

Die Entwicklung des Spielemarktes geht rasant voran. Seit dem Jahr 2004 haben sich die Software-Verkäufe in der Schweiz gleich verdoppelt. Dies natürlich dank innovativen neuen Hard- und Software-Veröffentlichungen der aktuellen Konsolengenerationen Xbox 360, PlayStation 3, Wii, PlayStation Portable und Nintendo DS. Der Gewinner der letzten Monate ist eindeutig Nintendo. Mit der Wii hat Nintendo alle überrascht und massiv an Marktanteilen gewonnen, mit dem DS liegt der innovative Hersteller weit vor der PSP.

SIEA Bild
Starkes Softwarewachstum seit 2004


Wie alt sind die aktiven Gamer?

Wenn sich die Software-Verkäufe verdoppeln, dann müsste sich ja auch der Anteil der aktiven Gamer deutlich vergrössern. Die erste Studie, welche in drei Ländern 1000 Personen befragte, zeigt hier aber nur die Zahlen europäischer Kollegen: In England spielen 37 Prozent und in Spanien und Finnland je 28 Prozent der Bevölkerung im Alter zwischen 16 und 49 Jahren. Der Anteil der weiblichen Spieler beträgt dabei bereits zwischen 20 und 30 Prozent. Ein erheblicher Anteil, der wahrscheinlich dank den zugeschnittenen Produkten von Nintendo auch weiter wachsen wird. Die Zahlen der Schweiz werden zwischen den Ländern Spanien und Finnland angesiedelt.

SIEA Bild
Durchschnittsalter der Gamer liegt bei ca. 30 Jahren


SIEA
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Erik Beyer

 
Erik Beyer am 10 Jun 2008 @ 08:36
oczko1 Kommentar verfassen