GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

The Orange Box: Special

  Personal Computer XBOX 360 

Eine Box. Fünf Spiele. Nach dem sensationellen Beginn der Half-Life 2-Episoden vor etwas über einem Jahr schiebt Entwickler Valve nun die zweite Episode rund um City 17, Gorden Freeman und die Vernichtung der Menschheit nach. Doch Episode Two wird nicht nur als einzelnes Add-on verkauft, sondern bekommt mit Team Fortress 2 und Portal actionreiche Gesellschaft. Warum sich ein Kauf der Orange Box definitiv für alle Action-Liebhaber lohnt, verraten wir in unserem ausführlichen Special!

Half-Life 2 - Episode Two

Mehr als ein Jahr ist nun vergangen, dass wir uns nach dem fiesen Cliffhanger in Episode One endlich wieder der äusserst spannenden Half-Life-Story widmen dürfen. Die Zeit hat sich im Half-Life-Universum nur wenig gedreht, noch immer befinden sich Gordon Freeman und Alyx Vance mit brisanten Informationen auf der Flucht vor den Combine. Als Gordon himself kämpft ihr euch dieses Mal durch scheinbar verlassene Minenkomplexe und menschenleere Wälder bis nach White Forest, der letzten Hoffnung der verzweifelten Menschheit. Immer an eurer Seite: die äusserst hübsche und kluge Alyx Vance, die euch in fast allen Situationen hilfreich zur Seite steht.

The Orange Box Bild

Die Entwickler bei Valve haben in Episode Two einen deutlich anderen Weg eingeschlagen. Seid ihr in der ersten Episode hauptsächlich mit einer Taschenlampe bewaffnet durch düstere Räume geschlichen, geht's jetzt wieder ans Tageslicht. Nachdem ihr euch durch einen vermeintlich verlassenen Tunnelkomplex gekämpft habt, bahnt ihr euch euren Weg nach White Forest, einer gigantischen Raketenabschussbasis. Saftig grüne Wiesen, malerische Bergzüge und lauschige Wälder laden zum Verweilen ein, würden dort nicht blutgierige Zombies und die hinterhältigen Combine auf euch warten, die die von euch geklauten Informationen um jeden Preis zurückbekommen wollen.

In Episode One schmerzlich vermisst, in Two ausgiebig nutzbar: ein Fahrzeug! Ab der Mitte des Spiels braucht ihr euch nicht mehr per pedes durch die weitläufige Flora der City 17-Umgebung schlagen, da euch ein mehr oder minder akzeptables, zusammengeschustertes Fortbewegungsmittel die Reise erleichtert. Die aus Half-Life 2 bekannten Fahrzeuge sind endlich wieder da, allerdings fehlt eine aufmontierte Waffe. Während ihr stets den Fahrer mimt und das schwer zu bändigende Fahrzeug halbwegs unbeschadet durch die Gegend kutschiert, nimmt eure Beifahrerin Alyx Gegner aufs Korn. Mit einer Taste könnt ihr einen Turbomodus im Fahrzeug aktivieren, der euch nicht nur mit Hilfe einer Rampe über Klippen katapultiert, sondern auch die nötige Power aufbringt, in der Bahn stehende Gegner schlicht aus dem Weg zu räumen. Das Fahrzeug kommt übrigens in mehreren Abschnitten zum Einsatz. Wer mag, kann die ganzen Feld-, Wald- und Wiesenwege auch zu Fuss ablaufen.

The Orange Box Bild

Schon relativ früh im Spiel könnt ihr auf ein ganzes Repertoire an unterschiedlichen Waffen zurückgreifen, die ihr allerdings schon alle aus Half-Life 2 oder Episode One kennen dürftet. Neue Schiesseisen gibt es leider keine. Dafür könnt ihr regen Gebrauch von der Gravity-Gun machen, um beispielsweise Kisten oder Fässer, die euch den Weg versperren, aus dem Weg zu schaffen. Physikalische Rätsel halten sich übrigens sehr in Grenzen, sind schnell durchschaut und beschränken sich auf extrem einfache Aufgaben wie zum Beispiel einen Stromstecker mit einer Steckdose zu verbinden. Die aus anderen Shootern bekannten Schalterrätsel sucht ihr in Episode Two zum Glück fast vergebens. Verlaufen ist auch kaum möglich; das Leveldesign ist zwar extrem linear, dafür aber auch ausserordentlich hübsch und abwechslungsreich gestaltet.

The Orange Box
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Alexander Boedeker

 
Alexander Boedeker am 23 Okt 2007 @ 09:44
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen