GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Werbeanzeige: Grand Chase Special

  Global 

Manch einer erinnert sich vielleicht noch an das Free-to-Play-MMOG Grand Chase, das im Jahr 2008 und auch in den Folgejahren große Popularität erlangen konnte. Leider mussten 2015 die Server des beliebten Titels abgeschaltet werden, doch konnten Fans sich noch über Spin-offs wie Grand Chase M und Grand Chase Dimensional Chaser freuen. Entwickler KOG Studios war seitdem jedoch nicht untätig und hat an einer neuen Version von Grand Chase gewerkelt, die nun offiziell und weltweit erschienen ist.

Werbeanzeige Screenshot

Einer der Punkte, warum Grand Chase sich bereits vor zehn Jahren so großer Beliebtheit erfreute, dürfte wohl die komplexe und fantasievolle Story sein, die in einer riesigen Spielwelt angesiedelt ist – eigentlich sogar in zwei Welten. So verschlug es den Spieler in die Welt Aernas, die Welt der Lebenden, neben der auch noch Elyos, die Welt der Dämonen und Toten, existiert. Dort erlebte er nicht nur mit, wie sich die beiden Welten im Konflikt miteinander befanden, sondern wie sich auch die Bewohner Aernas – Elfen, Zwerge und Menschen ­– untereinander in kriegerischer Absicht begegneten. Als Angehöriger einer Gruppe mutiger Abenteurer, genannt "Grand Chase", setzte der Spieler sich für das Gute ein. Letztendlich war jedoch spürbar, dass noch eine viel größere Gefahr Aernas bedrohte.

Werbeanzeige Screenshot

Und genau hier setzt die Neuauflage von Grand Chase ein. Nun können Spieler sich abermals nach Aernas und Elyos begeben und das Abenteuer fortsetzen.

Entweder ihr ladet euch die mobile Variante im Play- bzw. App-Store eures Smartphones herunter, oder ihr macht einen Abstecher zu BlueStacks. Dort ist es euch möglich, das Abenteuer auch auf dem PC zu erleben, wenn ihr lieber mithilfe von Maus und Tastatur durch die virtuellen Welten zieht. Die PC-Variante via BlueStacks hält darüber hinaus sogar noch einen kleinen Bonus für euch bereit. Schaut doch mal rein!

Werbeanzeige
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Jessica Rehse

 
Jessica Rehse am 30 Nov 2018 @ 19:26
oczko1 Kommentar verfassen