GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

GBase: Special Kolumne "Am Markt vorbeigetestet"

  Global 

Die Betrachtung der Computer-Welt aus der Sicht des Endkonsumenten ist auch für uns immer wieder lehrreich. Was den Spielebereich angeht, hat unsereiner da sicherlich schon lange eine andere Sichtweise - was aber nicht bedeutet, dass nicht auch bei uns in der Redaktion praktisch jeder seine Lieblingstitel hat, über die er am liebsten nichts schreiben möchte, um sie vollkommen unvorbereitet und frei geniessen zu können.

Aber wenn es dann zum Themenbereich Hardware kommt, fällt mir auf, dass ich mich da schon seit Monaten nicht mehr informiert habe. Wozu auch? Darüber schreiben wir schliesslich (bislang) kaum und privat war vorerst keine Neuanschaffung geplant. Schade nur, wenn einem die eigene Haustechnik einen Strich durch die Rechnung macht und mal eben - neben dem Fernseher - die Grafikkarte ins Silizium-Nirwana schickt. "Kann doch nicht so schwer sein, eine passende neue Karte zu holen!", dachte ich mir und habe erstmal die Informationsmaschinerie in Form von Online- und Printmagazinen in Gang gesetzt. Nachdem ich mich dann durch den Wust an leider oft nur schwer vergleichbaren Tests gewühlt und schliesslich einen Kauffavoriten gefunden habe, folgte (wie so oft) die herbe Ernüchterung: Das, was in den Redaktionen getestet wird, und das, was tatsächlich im Laden zu haben ist, sind zwei Parallelwelten ohne jede Wurmlochverbindung.

Nicht ohne Grund testen wir praktisch keine hierzulande nicht erhältlichen Importspiele - was nützt der Test eines Titels, den niemand kaufen kann? Leider zeigt sich aber gerade im Hardware-Bereich häufig eben jenes Problem: Die Top-Ten-Listen der Magazine sind gefüllt mit toll klingenden Gerätschaften, von denen man aber die Hälfte nirgendwo kaufen kann. Besonders ärgerlich, wenn dann von Preisschnäppchen und technischen Wunderwerken die Rede ist. Es war doch schon schwer genug, mich überhaupt zu entscheiden! Jetzt noch mal alle Tests und Tabellen durchwühlen, in der Hoffnung, dass meine nächste Auswahl in der Realwelt existiert? Argh!

Nicht falsch verstehen, ich will den testenden Kollegen nicht vors Bein treten und auch keinem vorschreiben, was er gefälligst nicht zu testen hat. Aber vielleicht wäre es doch mal ein netter Dienst an der Leserschaft, wenn bei der Erstellung von Einkaufsführern auch darauf geachtet würde, dass die entsprechenden Teile auch wirklich zu haben sind ("Gibt's bei Technik-Udo in Hintertupfingen", zählt nicht!). Zudem ist auch die andere Seite ärgerlich: Regale über Regale mit unbekannten Produkten und Herstellern. Nach wochenlanger Suche, vergeblicher Flucht ins Ausland (Spanien ist auch nicht so toll) und Rücktauschaktionen (was muss die Karte auch so dick sein?) bin ich mittlerweile an einem vertrauten Punkt angekommen: Morgen werde ich zu meinem kleinen und relativ günstigen Computer-Dealer in die Vorstadt fahren und diejenige vorrätige Karte aus seinem Sortiment nehmen, die am ehesten meinen Vorstellungen entspricht. Es ist zwar irgendwie unbefriedigend, wenn man für sein wertvolles Geld nicht das optimale Produkt erhält, aber andererseits kann es ja wohl auch nicht angehen, dass ich das neue Jahr ohne funktionierenden Rechner beginne!

GBase
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Jan Gieseler

 
Jan Gieseler am 28 Dez 2006 @ 20:03
oczko1 Kommentar verfassen