GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

GBase: Special Kolumne "Summertime"

  Global 

Das Hemd klebt am Körper, die Schweissperlen tropfen auf die Tastatur und der Kopfhörer ist so unangenehm warm am Ohr. Jetzt bei diesen Temperaturen am Rechner zu arbeiten, ist eigentlich eine Zumutung. Doch ich arbeite gar nicht, ich spiele! Nur einer arbeitet wirklich hart in diesen Stunden, der Lüfter meines PCs...

Laut surrt er vor sich hin, hechelt nach kühler, frischer Luft, die er den heiss gewordenen Bauteilen im Innenleben des Rechners hineinpusten kann. Aber denkste, unerbittlich steigt die Temperatur an. Eine Wasserkühlung kommt mir nicht ins Haus, denn ein Aquarium in meinem Zimmer reicht mit völlig aus und ich bin zudem auch viel zu faul und technisch unbegabt, um mir eine einzubauen. Warum auch? Der Lüfter packt es ja noch.

Doch dann kam der Test zum Strategiespiel Rise & Fall: Civilizations at War. Zwei Stunden konnte ich das Spiel am Stück testen, dann meldete sich der Lüfter mit einem lauten Alarmsignal. Wie eine Feierabendsirene klang das Gehupe aus dem Innern des PCs. "Ok, ich gebe mich geschlagen, Du bekommst Deine Mittagspause!", sagte ich zu meinem Rechenknecht und gönnte ihm eine halbe Stunde Ruhe.

Und siehe da, auch mir tat die Abwesenheit vom Bildschirm spürbar gut, denn auch mein Körper war regelrecht aufgeheizt. Faszinierend, im Winter kann ich stundenlang am Schreibtisch sitzen und mich vor allem in Strategie- und Rollenspielen herrlich verlieren. Im Sommer hingegen sind es meist Sport- und Rennspiele, die ich privat einlege, auch, weil sie nicht so lange dauern. Bin ich etwa ein Saisonspieler? Ein Winterfan? Ein Schattenparker? Jemand, der freiwillig in den Keller zieht, um dort zu spielen, statt mal den Sonnenschein im Zimmer zu geniessen? Erfreue ich mich gar an schicken Sonnenlichteffekten im Spiel mehr, als am realen Sonnenlicht in meinem Rücken?

Schlimm genug, dass ich im Garten mit der PlayStation Portable sitze und nach wenigen Minuten bereits wieder ins dunkle Haus zurückgehe, weil mich die Helligkeit draussen beim Spielen so nervt. Jetzt geht es mir sogar am PC schon so. Das musste sich ändern, entscheidend ändern! Gespielt wird nur noch nach Sonnenuntergang. Das beschloss ich zumindest. Doch dieser Vorsatz ist mit Sicherheit nach wenigen Tagen wieder passé. Meine Frau hatte nun Mitleid mit mir und schenkte mir einen Ventilator mit USB-Anschluss. Wie traurig! Dabei kam mir jedoch die Geschäftsidee des Jahres: Warum gibt es eigentlich noch keine USB-Toilette mit integriertem Kühlschrank? Zur Not gibt´s das Teil dann eben auch für Frauen, nur halt mit einer Heizdecke für den ständig kalten Hintern versehen. Ob die Hitze hier oben meinem Gehirn langfristig schadet? Ach quatsch...

GBase Bild

Euer (Mr. Wet-T-Shirt 2006) Markus


GBase
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Markus Grunow

 
Markus Grunow am 29 Jun 2006 @ 19:30
oczko1 Kommentar verfassen