GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Dies und das: Yarvik GoTab Zetta Hardware Test

  Global 

Apps & Browser

In puncto Umfang und Auswahl kann GetJar jedoch nicht einmal ansatzweise mit dem Google Play Store mithalten. Doch wer jetzt schon die Nase rümpft, der sei eines Besseren belehrt. Mittlerweile bietet Yarvik auf seiner Homepage ein manuelles Update auf die Android-Version 4.0.4 an, die neben zahlreichen Verbesserungen auch den Google Play Store auf das GoTab Zetta installiert. Freut euch also und frohlockt. Wer das Glück hat, bei seinem Händler vor Ort ein Modell aus der ganz aktuellen Produktionsreihe zu ergattern, der hat den Play Store sogar bereits vom Start weg vorinstalliert. Wenn nicht, ist das halb so wild, das manuelle Update ist mit etwas Fingerfertigkeit binnen wenigen Minuten leicht zu bewerkstelligen. Nach wie vor ärgerlich, aber den Entwicklern von Yarvik nicht anzukreiden: Ohne Kreditkarte bleiben euch im Play Store nur die kostenlosen Apps - auf andere Zahlungsmethoden warten wir weiterhin.

Dies und das Bild
Auffällig im Test war, dass der vorinstallierte Browser hin und wieder ein bisschen ins Stocken kam. Gerade beim Laden von Seiten reagiert der Browser gelegentlich nicht mehr und fragt per Pop-up-Meldung, ob man warten oder den Browser doch lieber gleich schliessen möchte. Entscheidet man sich fürs Warten, ist der Browser in der Regel sofort wieder aktiv und lässt euch mühelos weiter navigieren. Zum besseren Vergleich haben wir das Surfen auf dem Zetta auch mit der Android-Variante von Google Chrome versucht. Der steuerte im Test die meisten Seiten schneller und flüssiger an, neigte aber hin und wieder ebenfalls zu einem Hänger. Anders als beim vorinstallierten Browser hat sich Chrome allerdings bei einem Hänger nicht wieder berappelt und musste meist beendet werden.

Dies und das
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


 

 
Tobias Kuehnlein am 05 Aug 2012 @ 14:18
oczko1 Kommentar verfassen