GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Pro Evolution Soccer 2008: Exklusiv übersetztes Interview

  Personal Computer Playstation 2 Playstation 3 XBOX 360 Wii 

Die neueste Ausgabe der Pro Evolution Soccer-Reihe will sich demnächst einmal wieder mit der immer noch starken Konkurrenz der FIFA-Reihe messen. Aber

Pro Evolution Soccer 2008

soll mehr bieten als eine akkurate Simulation. Shingo "Seabass" Takatsuka, seines Zeichens Programmierer im Pro Evolution Soccer-Entwicklerteam, erzählt uns in einem exklusiv übersetzten Interview, was es Neues gibt.

Was wurde bei PES 2008 im Vergleich zu PES 6 hinzugefügt?

Logischerweise handelt es sich hier um die erste Next-Gen-Version. Während wir für die vorherige Version noch hauptsächlich auf Basis der letzten Konsolengeneration entwickelt haben, sind diesmal mehr Änderungen eingeflossen, die sich eher bemerkbar machen. Vor allem grafisch haben wir einiges verändert. Weiterhin sind die Menüs neu designt worden und das Menü selber ist auch neu. Ein anderer Punkt in Sachen Grafik ist, dass die Spielermodelle viel schöner sind. Das wird man sofort bemerken. Spieltechnisch haben wir eine neue KI eingefügt, die Teamvision AI. Dies ist eine sehr fortschrittlich programmierte KI, die sich automatisch an die Art und Weise, wie man selber spielt, anpasst.

Pro Evolution Soccer 2008 Bild

Kannst Du uns erklären, wie das Teamvision AI-System von den Spielern lernt?

Nun, wenn die KI im Angriff ist und der Spieler einen Zweikampf gegen den Computer gewinnt, somit den Ball erobert, merkt sich die KI das. Das nächste Mal also, wenn der Computer wieder in die Offensive geht, wird er anders spielen und vielleicht den Ball schneller passen oder das Timing variieren. Wenn die KI verteidigt, lernt sie die Angriffstechniken des Spielers und passt den eigenen Spielstil dementsprechend an. Wenn der Spieler zum Beispiel häufig über die Flügel angreift, wird der Computer versuchen, seine Verteidiger mehr an der Seite zu platzieren, und so weiter. Je nach dem, wie das Spiel gerade läuft, wird jedes Team seine eigenen Strategien in Sachen Angriff und Verteidigung haben. Insgesamt wird die neue KI ein sehr realistisches Spielgefühl ermöglichen.


Wie schwer war es, die neue Generation von PES zu programmieren, dabei aber gleichzeitig das Spielprinzip und die Steuerung beizubehalten?

Das war hart. Sehr hart. Weil wir wussten, dass hiervon der erfolgreiche Sprung in die nächste Generation abhängen würde. Was wir herausgefunden haben, war, dass die vergangenen PES-Versionen nah an der Perfektion dran waren. Wir haben das Spiel jedes Jahr verbessert und das lange durchgehalten, also war es nur logisch, dass das Spiel schon gut sein würde. Aber das haben wir erst richtig begriffen, als wir alles neu programmieren mussten.

Pro Evolution Soccer 2008
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Wille Zante

 
Wille Zante am 30 Nov 2007 @ 18:17
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen