GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Blue Byte: 20 Jahre BlueByte Special Ein Hersteller im Detail

  Personal Computer Nintendo Dual Screen 

Schneller, grösser, weiter

BlueByte-Spiele waren in Deutschland ein riesiger Erfolg. Aber auch andere Länder sollten erobert werden, und so siedelte man sich in Northampton, England, und in Schaumburg, Illinois, USA, an und war von nun an ein Spielehersteller von Welt.
Neben neuen Geschäftsstellen gab es 1995 auch einen neuen Battle Isle-Teil. Dieser führte ein letztes Mal das Konzept aus Teil 1 fort und präsentierte es in einem zeitgemässen Gewand.

Blue Byte Bild
Alles guter Dinge sind drei: Battle Isle 3

Der endgültige Durchbruch auf dem deutschen Markt gelang aber erst ein Jahr später. 1996 wurde Die Siedler 2 auf den heimischen Rechnern installiert. Zwar gab es keine grossen Veränderungen im Gegensatz zum Vorgänger, dennoch aber lockten eine verbesserte Grafik, neue Gebäude, Berufe und Tiere Tausende und Abertausende alte und neue Siedler-Fans vor den Rechner.

Blue Byte Bild
Auch 1996 sahen die Siedler einfach nur süss aus.

Da im weiteren Verlauf der BlueByte-Geschichte die Siedler-Reihe noch einigen Veränderungen unterworfen wurde, die die nächsten Spiele ganz anders aussehen liessen, gibt es noch heute viele Fans des ersten und zweiten Teiles, die mit dem Spiel Widelands ein Best-of-Remake dieser beiden Episoden entwickelten. Aber zurück zur Geschichte von BlueByte.

Blue Byte
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


 

 
Sebastian Hensel am 27 Mrz 2008 @ 12:48
oczko1 Kommentar verfassen