GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Blue Byte: 20 Jahre BlueByte Special Ein Hersteller im Detail

  Personal Computer Nintendo Dual Screen 

Die Übernahme

Bis 2000 war BlueByte betont sehr stolz darauf, alle Aufgaben eines Publishers und Entwicklers komplett alleine zu übernehmen, aber Ende 2000 ging es einfach nicht mehr anders. Das Geld ging aus und die Firma begann zu schwächeln. Neue Kohle musste her. Und so gingen mit der Veröffentlichung von Battle Isle: Der Andosia-Konflikt zwei Ären zu Ende: Dieses Spiel war der letzte Battle Isle-Teil aus dem Hause BlueByte und die Produkte wurden von nun an von Ubisoft publiziert.

Blue Byte Bild
Der neue Siedler-Publisher: Ubisoft!

26 Millionen Mark überwies die französische Firma Ubisoft BlueByte und bekam dafür sämtliche Rechte an allen Spieleserien. Zwar durften alle Mitarbeiter bleiben, aber aus dem Hersteller von Spielen der unterschiedlichsten Genres wurde ab sofort ein reiner Siedler-Entwickler. Denn eben jenes Battle Isle war auch der letzte Titel aus dem Hause BlueByte, der kein Die Siedler im Titel trug.

Die Unternehmung Siedler

Während es bei BlueByte also noch drunter und drüber ging, durfte natürlich das Tagesgeschäft nicht vernachlässigt werden, und im Februar 2001 erschien Die Siedler IV. Dass gerade etwas Chaos herrschte, liess sich an den vielen Programmfehlern feststellen, dennoch war das Spiel eine solide verbesserte und der Zeit angepasste Version des Vorgängers und verkaufte sich gut auf dem deutschen Markt.

Blue Byte Bild
Ein solides Spiel mit ein paar Programmfehlern: Die Siedler IV

Blue Byte
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


 

 
Sebastian Hensel am 27 Mrz 2008 @ 12:48
oczko1 Kommentar verfassen