GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

SIEA: Video Gamers in Europe 2008 Special

  Global 


Shooter oder Strategie?

Spannend wird es aber, wenn es darum geht, was wie lange gespielt wird. Wer jetzt denkt, es würden nur Shooter gespielt werden, täuscht sich gewaltig. Zirka 18 Prozent der befragten Personen favorisieren ziemlich deutlich das Genre Strategie, mit 11 Prozent folgen Rennspiele und erst an vierter Stelle mit 8 Prozent die Shooter. Jedoch sind diese Zahlen auch mit Vorsicht zu geniessen, denn wenn World of Warcraft als Strategie angesehen wird und nicht als Rollenspiel, verzieht es die Zahlen natürlich gewaltig. Dies wurde auch in einer Diskussion in der Journalisten-Runde deutlich, als WoW sogar als Shooter bezeichnet wurde.

SIEA Bild
Schweizer Gamer bevorzugen Strategie- und Racing-Spiele


Der Spielekonsum pro Woche liegt in der Schweiz etwas tiefer als im europäischen Schnitt. 50 Prozent der Schweizer sollen zwischen einer und fünf Stunden spielen, immer noch knapp 20 Prozent zwischen sechs und zehn Stunden. Durchschnittlich kauft der Schweizer Gamer pro Jahr etwa fünf Games, dies vor allem aus Spass- und Entspannungsgründen. In der Freizeit zeigt der Schweizer ein vielseitiges Verhalten und liegt mit dem europäischen Schnitt gleichauf: Er ist mit Freunden zusammen, geht gerne einkaufen, ins Kino, treibt Sport und besucht das Fitness-Center.

SIEA Bild
Spass steht deutlich im Vordergrund beim Gamen


SIEA
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


 

 
Erik Beyer am 10 Jun 2008 @ 08:36
oczko1 Kommentar verfassen