GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

HTC: HD2 Hardware Test

  Global 

Hardware

Zuegeben, klein wirkt das neue Schlachtschiff aus dem HTC nicht. Mit seiner Länge von etwa 12 cm und bei einer Breite von knapp 6.7 cm füllt der HD2 die komplette Handfläche aus. Trotzdem wirkt das Gerät keinesfalls klotzig oder unhandlich, schliesslich ist es nur 1.1cm dick und damit genauso dünn wie etwa ein Bleistift. Den hochwertigen Eindruck des Geräts unterstützen auch die verwendeten Materialien. Wo andere Hersteller Kunststoff oder Plastik verwenden, setzt HTC auf Metall. So ist der komplette Akkudeckel aus Metall hergestellt. Letzterer sitzt fest und besitzt kein Spiel, damit der darunter liegende Akku gut geschützt wird. Etwas ärgerlich ist die Entnahme der Speicherkarte, auch hierzu müsst ihr erst den Akkudeckel entfernen. Das Entnehmen der SIM-Karte oder gar des Akkus, um die Speicherkarte zu wechseln, entfällt zum Glück. Um den Akkudeckel herum hat HTC auf der Rückseite des Geräts wieder die bereits vom HTC Hero bekannte, gummiartige Oberfläche verwendet. Diese ist besonders resistent gegen Kratzer.

HTC Bild
Zu guter Letzt beherbergt die Rückseite noch den Lautsprecher, die Kameralinse - 5 Megapixel reichen für Schnappschüsse - sowie zwei Flash-LEDs, um Fotos auch mit Blitzlicht zu schiessen.
Die Vorderseite des HTC HD2 ist aus einem speziellen Glas hergestellt, dabei nimmt das gigantische 4.3-Zoll-Display in WVGA-Auflösung mit 480x800 Pixeln fast die komplette Vorderansicht ein. Lediglich ein kleines HTC-Logo und fünf Hardware-Tasten am unteren Bereich lassen sich finden. Neben den klassischen Tasten für das Annehmen und Wegdrücken eines Gesprächs könnt ihr mit den anderen Knöpfen beispielsweise den Heute-Bildschirm aufrufen. Bis auf die Bildschirm-Ein-und-Aus-Taste werden alle anderen Buttons allerdings kaum benötigt, lässt sich das HD2 doch notfalls auch komplett über den Bildschirm steuern.

Auch wenn das HD2 gerade einmal die Breite eines Bleistifts besitzt, hat HTC an den Seiten ebenfalls einen Wippschalter für die Lautstärke und einige Anschlüsse verbaut. Dank des 3.5 mm Klingensteckplatzes lässt sich jedes beliebige normale Audiokabel anstecken, um beispielsweise Musik zu hören oder Filme zu schauen. Das mitgelieferte Headset dient gleichzeitig als Antenne für das eingebaute FM-Radio. Der Umweg über Adapter, die an den USB-Slot des Geräts in früheren Modellen angeschlossen wurden, entfällt also. Auf Grund des geringen Tiefganges des HD2 hat HTC einen Micro-USB-Slot verbaut. Solltet ihr also noch Anschlüsse für Mini-USB besitzen, empfehlen wir einen Austausch. Dank des beigelegten Micro-USB-Kabels dürften allerdings die meisten Verbindungsprobleme im Keim erstickt werden.

HTC
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


 

 
Alexander Boedeker am 20 Jan 2010 @ 14:49
oczko1 Kommentar verfassen