GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Spec Ops - The Line: Interview mit Mark Liebold

  Personal Computer Playstation 3 XBOX 360 

In etwa einem Monat, genauer gesagt am 29. Juni 2012, erscheint mit Spec Ops - The Line ein spektakuläres Third-Person-Actionspiel aus dem Hause YAGER. Im vom Sand zerfressenen Dubai wartet nicht nur jede Menge Action auf euch. Besonders die Geschichte soll den Spieler emotional fesseln und mit fragwürdigen Entscheidungen tief in die Welt eintauchen lassen.


Mark Liebold begann seine Karriere als Games Journalist und ist seit 2008 im Team von YAGER. Spiele selbst zu entwickeln war für ihn ein Kindheitstraum und so steht er bei diesem Interview nun auch auf der Seite des Antwortenden. Was genau Mark macht erklärt er euch am besten kurz selber.

GBase: Hallo Mark! Würdest du dich bitte kurz unseren Lesern vorstellen?

Mark Liebold: Mein Name ist Mark Liebold, ich bin Associate Producer bei Spec Ops - The Line. Mein Hauptfokus liegt auf der gesamten Art Produktion. Meine Lieblingsfarbe ist grau und ich esse gerne Gemüse.

Spec Ops - The Line Bild
GBase: Fass doch bitte für Leser, die bisher noch nichts von Spec Ops - The Line gehört haben, kurz in eigenen Worten zusammen, worum es in eurem Spiel geht.

Mark Liebold: Dubai wurde von mehreren schweren Sandstürmen verwüstet. Colonel John Konrad, Kommandeur der Damned 33rd, hatte den Auftrag mit seinen Männern bei der Evakuierung der Stadt zu helfen. Nachdem Warnungen eingingen, dass weitere, noch schwere Sandstürme im Anzug seien, beorderte ihn das Oberkommando zurück. Doch Colonel Konrad weigerte sich die Menschen in Dubai ihrem Schicksal zu überlassen und blieb zusammen mit seinem Bataillon in der Stadt zurück. Seither sind mehrere Monate vergangen und die ganze Welt glaubt, dass der Colonel tot sei... bis plötzlich ein Notsignal aus der Stadt empfangen wird. Um der Sache auf den Grund zu gehen, schickt das Militär eine Einheit Delta-Operators unter der Führung von Capt. Martin Walker in die einst glänzende, aber nun vollkommen zerstörte Wüstenstadt Dubai.



GBase: Was hat euch an Dubai als Setting gereizt?

Mark Liebold: Dubai ist eine Stadt, wie es sie kein zweites Mal gibt. Es ist ein von Menschenhand geschaffener Traum, der so eigentlich gar nicht existieren dürfte; eine Stadt in der Wüste, in der es gekühlte Sandstrände, Skihallen oder künstliche Insel gibt (um nur ein paar dieser Extravaganzen zu nennen). Hinzu kommen noch der unglaubliche Luxus und die Opulenz, die in Dubai vorherrschen. Das ist natürlich ein unglaublich reizvolles Setting, besonders wenn man das Ganze durch Sandstürme verwüsten und dadurch einen extremen Kontrast zwischen dem unwirklichen Utopia und der rohen Natur schaffen kann.

Spec Ops - The Line
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Benjamin Boerner

 
Benjamin Boerner am 30 Mai 2012 @ 17:16
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen