GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Spielegruft:  Auf Eis gelegt, eingeäschert und vergraben! Special Teil 3

  Global 

Donkey Kong Racing


System: Nintendo Gamecube
Entwickler: Rare
Status: Die Entwicklung nahm unerwartete Wendungen

1997 war das Jahr, in dem Nintendos damaliger Haus-und-Hof-Lieferant Rareware bewiesen hat, dass nicht nur Nintendo es vermag, spassige Fun-Racer auf Kartbasis auf die Beine zu stellen, und heizte der Mario-Kart-Serie mit Diddy Kong Racing mächtig ein. Vier Jahre später, im Jahre 2001 zeigte man auf der Nintendo Space World, der hauseigenen Messe des Hard- und Software-Riesen, die 2001 auch gleich bis dato zum letzten Mal stattfand, eine Art Tech-Demo, aus der dann durchaus auch ein Spiel hätte entstehen sollen.

Spielegruft Bild
Die Rede ist natürlich von Donkey Kong Racing, dem Nachfolger des überaus erfolgreichen Diddy Kong Racing, welches 2007 auch für den Nintendo DS neu aufgelegt wurde. Auch dieser Titel wurde von Rare entwickelt, obwohl die Firma von 2002 an (bis heute) hochoffiziell zu Microsoft gehört. Möglich wurde diese erneute Zusammenarbeit zwischen Nintendo und Rare allerdings nur deswegen, weil Microsoft kein Handheld-Gerät auf dem Markt hatte, welches in direkter Konkurrenz zum Nintendo DS stand.

Natürlich wurde die Entwicklung des Projektes für den Gamecube mit der Übernahme durch Microsoft abgebrochen. Eine Weiterentwicklung war nun schon aus rechtlichen Gründen nicht möglich, gehörten die Rechte an Donkey Kong doch bekanntlich Nintendo. Interessant ist auch die Richtung, in der sich Banjo Pilot entwickelt hatte, welches 2005 für den Game Boy Advance veröffentlicht wurde. Dieser Titel hörte nämlich zuerst auf den Namen Diddy Kong Pilot.

Doch kommen wir zurück zu Donkey Kong Racing. Denn hier scheint mit der Einstellung des Projekts für den Gamecube noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht gewesen zu sein. Die Information ist zwar unbestätigt, aber dennoch im Bereich des sehr gut Möglichen: Donkey Kong Racing soll schlussendlich als Prototyp für das ebenfalls nie erschienene Sabreman Stampede Racing für die Xbox gedient haben. Um kurz auszuholen: Sabreman ist der Hauptcharakter einer Serie von Spielen, die von Rare für das Sinclair ZX Spectrum in den 1980er-Jahren veröffentlicht wurden.

Bevor wir nun zu des Rätsels Lösung kommen, zeigen wir euch an dieser Stelle ein Video der ursprünglichen Tech-Demo des Gamecube-Titels Donkey Kong Racing.


Nachdem nun also auch die Xbox-Version von Sabreman Stampede Racing, die nicht nur Rennspiel-, sondern auch Adventure-Elemente beinhaltete, ebenfalls nicht erschien, wurde das Spiel schlussendlich auf die Xbox 360 portiert, wo der Adventure-Anteil, der auch in Diddy Kong Racing auf dem Nintendo 64 schon ansatzweise vorhanden war, noch ausgeprägter war. Einige der Konzepte aus Sabreman Stampede 360 scheinen zudem in Banjo-Kazooie: Schraube locker, welches dann tatsächlich auch auf der Xbox 360 veröffentlicht wurde, weiterverwendet worden zu sein.

Anbei können wir euch auch ein Video zu der Xbox-360-Beta von Sabreman Stampede zeigen.


Eine überaus interessante Entwicklung, die Donkey Kong Racing also hinter sich hat. Oder hättet ihr gedacht, dass schlussendlich inhaltliche Konzepte von Banjo-Kazooie: Schraube locker aus Sabreman Stampede 360 stammen, welches seinerseits auf Elementen von Sabreman Stampede Racing für die Xbox aufbaute, einem Titel, der auf dem Grundgerüst von Donkey Kong Racing für den Gamecube basierte? Wir jedenfalls nicht.

Spielegruft
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


 

 
Andy Wyss am 25 Apr 2010 @ 22:04
oczko1 Kommentar verfassen