GBase - the gamer's base

Header08
oczko1 Tipps

Rage: Spieletipps/Tricks

  Personal Computer Playstation 3 XBOX 360 

Speichern, speichern, speichern

Rage hat keine richtige Autosave-Funktion. Seht also zu, dass ihr möglichst oft manuell über das Startmenü speichert. Wenn es sein muss, auch nach jedem aufgeräumten Raum. Nutzt die Funktion, bevor ihr manche Stellen unnötig oft wiederholen müsst und Frust auftritt.

Keine Munition, kein Überleben

Rage ist relativ sparsam mit auffindbarer Munition. Besonders auf höheren Schwierigkeitsstufen stecken die Gegner deutlich mehr weg, als sie im Endeffekt an Munition fallen lassen. Nutzt euer Geld daher durchaus für Munition. Die meisten Waffen können ohne Probleme bis zu 1.000 Schuss Munition fassen. Auf der sicheren Seite seid ihr, wenn ihr für MGs etwa 600 Schuss mitnehmt und für die Schrotflinte etwa 300 Schuss. Damit solltet ihr auch in Gegenden mit extrem vielen Gegnern durchkommen können. Also nicht am falschen Ende sparen!

Denkt ausserdem an unterschiedliche Munitionsvarianten. Besonders das MG sollte nicht nur mit normaler Munition gefüllt werden, sondern ganz besonders mit AV2x-Geschossen. Damit könnt ihr gepanzerte Gegner blitzschnell ausschalten. Ein wahrer Segen in manchen Gebieten.

Geld beschaffen

Natürlich braucht ihr für den Kauf von Munition und neuen Waffen auch Geld. Sucht daher die Levels gut ab. Diese sind sehr linear aufgebaut, daher müsst ihr nur die Augen offenhalten und erwischt so schon reichlich Material. Sollte dies mal nicht ausreichen, könnt ihr beim Holospiel in den Siedlungen mitspielen. Das sind die Spielbretter mit fünf Holofiguren darauf. Wenn ihr über 200 Dollar habt, solltet ihr einfach 25 Dollar setzen und das Spiel immer wiederholen. Ihr habt nichts weiter zu tun, als die Würfel zu werfen. Inhaltlich handelt es sich leider um ein reines Glücksspiel, wobei das Glück jedoch meist auf eurer Seite ist. Lediglich wenn ihr es nicht schafft, in drei Versuchen alle Gegner zu treffen, verliert ihr die 25 Dollar. Ansonsten macht ihr einen vierfachen oder zehnfachen Gewinn. Lasst euch nicht irritieren, wenn ihr mal um die 100 Dollar verliert, das gleicht sich wieder aus. Dafür solltet ihr aber auch am Spiel bleiben und nicht zwischendurch abbrechen.

Der Standard: Deckung suchen, auf Abstand bleiben

Viele Gangs sind eher defensiv aufgestellt. In dem Fall bietet es sich an, auf Distanz zu bleiben und sich eine geeignete Deckung zu suchen. Duckt euch hinter Tischen oder stellt euch neben eine Wand. Werdet ihr beschossen, könnt ihr auf diese Weise schnell euren Hintern aus der Schusslinie bewegen. Wenn ihr nur Seitwärtsschritte macht, könnt ihr ausserdem blitzschnell aus einer Deckung auftauchen und auf den Gegner feuern, wenn ihr die Zielhöhe einmal richtig eingestellt habt. Im Zweifelsfall empfiehlt sich ausserdem das Scharfschützengewehr. Selbst in manchen Innenarealen lassen sich Gegner damit viel schneller ausschalten, denn nach maximal zwei Kopftreffern ist Feierabend. Mehr als 50 Schuss Munition werden dabei für gewöhnlich nicht gebraucht. In der Regel sind es deutlich weniger.

Der erweiterte Defi

Wenn ihr sterbt, dürft ihr euch mit dem Defibrilator selbst wieder zum Leben erwecken. Relativ früh im Spiel erhaltet ihr die Möglichkeit, den Defi zu verbessern. Überlegt nicht lange, sondern nehmt die Mission an und kämpft euch da durch. Nehmt vorher jedoch so viel Munition wie möglich mit, denn ihr müsst dazu in die Totenstadt, in welcher es nur so von Mutanten wimmelt. Die zweite Aufladung des Defibrilators kann jedoch in der Tat über Leben und Tod entscheiden, also ist er es wert. Dadurch wird besonders der kurze Abstecher zu Bash TV deutlich einfacher.

Rallys

Ganz wichtig bei den Rallys: Ihr müsst nicht alle Wegpunkte einsammeln! Am sinnvollsten ist es, sich die Runde gut anzuschauen. Die Wegpunkte kommen bis auf wenige Ausnahmen immer in der gleichen Reihenfolge, so als würdet ihr eine Runde auf einer Rennstrecke fahren. Die Gegner bewegen sich jedoch nicht immer komplett mit, so dass ihr bei einigen Punkten gar keine Chance habt, als Erster dort anzukommen. Ihr solltet daher versuchen, das Areal in eine effektive Runde abzustecken und gar nicht alle Wegpunkte anzufahren. So bekommt ihr Abstand zur Konkurrenz und seid schneller bei euren Zielen.

Nehmen wir das erste Rally-Rennen als Beispiel: Das Areal ist schmal und lang aufgebaut. Ihr fahrt zunächst nur geradeaus. Gebt direkt am Start Vollgas mit Turbo und seht zu, dass ihr den ersten Wegpunkt bekommt. Macht das weiter, bis ihr ans Ende des Gebiets kommt und eine 180-Grad-Wendung eine Brücke hinauf machen müsst. In der Mitte der Brücke ist ebenfalls ein Wegpunkt. Danach geht es sehr bald nach links wieder runter von der Brücke, wo auch ein Wegpunkt warten würde. Dort ist jedoch für gewöhnlich immer ein Computergegner vor euch. Ab hier solltet ihr tricksen. Während alle anderen Fahrer nach links weiterbrettern, um dort noch zwei andere Wegpunkte einzusacken, solltet ihr euch nach rechts orientieren. Ihr seid nämlich fast wieder am Start der Runde. Sobald die letzten beiden Punkte von euren Gegnern abgefahren wurden, taucht der erste wieder auf. Wenn ihr gut steht, sollte er das fast vor eurer Nase tun. Also wieder Vollgas und genau dasselbe wie in der ersten Runde machen. Die Computergegner sollten so lange weit hinter euch bleiben. Auf diese Weise lassen sich fast alle Rally-Kurse in kleine Teilstrecken untergliedern, und der Sieg sollte kein Problem mehr sein.

Rage
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Benjamin Boerner

 
Benjamin Boerner am 24 Okt 2011 @ 17:57
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen