GBase - the gamer's base

Header08
oczko1 Tipps

Splatterhouse: Spieletipps/Tricks

  Playstation 3 XBOX 360 

Griffe ausbauen
Mit dem verdienten Blut macht es nicht nur Sinn, die eigene Lebensenergie und den Berserkermodus weiter auszubauen. Das Spiel wird erheblich einfacher, wenn man sich auf die Griffe konzentriert. Der Zerstückelungs-Griff ist dabei besonders effektiv. Wer ihn besitzt, hat leichtes Spiel. Einfach zwei Mal hintereinander den gleichen Knopf drücken und schon ist es egal, wieviel Energie der Gegner hat. Rick reißt ihm daraufhin ein Körperteil aus und der Gegner ist sofort im Jenseits. Netter Nebeneffekt: Rick hat daraufhin auch noch eine Waffe, die mehr Schaden anrichtet. Mit dieser Methode lassen sich auch größere Gegnergruppen schnell beseitigen.

Hüpfpassagen mit Wartezeit
Wer in den Hüpfpassagen von Splatterhouse seine Probleme hat, weil er immer wieder in die Abgründe fällt, dem kann schnell geholfen werden. Das grundlegende Problem ist nämlich, dass Splatterhouse Skriptbasiert ist. Sprich: Wer zu schnell ist, wird keinen Griff zum Festhalten finden. Zwischen den Hüpfern einfach mal ein oder zwei Sekunden warten, schon geht das muntere Springen weiter. Genau diese Zeit haben die Entwickler auch meist für die Passagen an den Zwischenstationen eingeplant. Es mag zunächst knapp wirken, doch Zeit bleibt in der Regel zur Genüge.

Auf Energie verzichten
Es macht nicht immer Sinn, die Lebensenergie aufzufrischen, da dies doch recht viel Berserker-Energie verbraucht. Sinniger ist es dagegen, darauf zu spekulieren, dass man durch genügend vernichtete Dämonen so viel Energie sammelt, dass man gleich den Berserker-Modus aktivieren kann. Kurz vor dem eigenen Exitus wird dann der Berserker aktiviert. Der Vorteil hierbei ist, dass nicht nur ein kleiner Teil der eigenen Gesundheit wieder hergestellt wird, sondern gleich der gesamte Balken gefüllt wird.

Umgebung absuchen
Auch wenn Splatterhouse ein stark lineares Erlebnis ist, macht es Sinn, die verschiedenen Winkel des Spiels zu erkunden. So lassen sich wesentlich schneller Waffen finden. Aber auch Fotos liegen oft nicht nur auf dem Weg, sondern in abgewinkelten Gegenden. Oft sind solche Gimmicks aber auch unter Gegenständen wie Vasen verborgen. Also einfach auch mal die Umgebung kurz und klein schlagen, denn es lohnt sich.

Vorsicht Kettensäge!
Die Kettensäge mag eine mächtige Waffe sein, doch Vorsicht bei ihrer Benutzung. Wer einen heftigen Schlag abbekommt und währenddessen die Säge aktiv benutzt, der sägt sich auch schon mal selbst ins Bein. Will heissen, dass die Säge auch kontraproduktiv zum Einsatz kommen kann. Es macht nur wenig Sinn sie dauerhaft aktiviert zu haben. Als Schlagwaffe ist sie dagegen wesentlich effektiver. Nur Vorsicht: Immer schon eine Ecke vor dem Gegner den Schlag ausführen, denn es dauert eine Weile, bis Dieser durchgeführt ist.

Arm ab...
Hat es einmal den eigenen Arm erwischt, gilt es vorsichtig zu sein. Natürlich lässt sich das gute Stück mit einem Boost wiederherstellen, doch kostet das Berserker-Energie. Wer dagegen flieht und vor dem Gegnern im Kreis davonläuft, der hat gute Chancen keinerlei Energie zu verschwenden, während der eigene Arm nach und nach nachwächst.

Splatterhouse
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Michael Hoss

 
Michael Hoss am 13 Dez 2010 @ 20:15
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen