GBase - the gamer's base

Header08
oczko1 Tipps

TNA Impact! Wrestling: Spieletipps/Tricks

  Playstation 2 Playstation 3 XBOX 360 Wii 

Moves im Storymodus
Sobald ihr neue Moves freischaltet, solltet ihr euren erstellten Wrestler sofort damit ausstatten. Die neuen Moves sind in der Regel deutlich härter und verursachen mehr Schaden als das Standard-Moveset. Das dürfte euch beim ansteigenden Schwierigkeitsgrad etwas helfen.

Echte Kerle rennen weg
Geht euren Gegnern unbedingt aus dem Weg, wenn sie eine gefüllte Impact-Leiste haben und euer Körperschaden bereits im orangefarbenen Bereich liegt. Denn sobald sie euch zu fassen kriegen, wenden sie ihren Finishing Move an und das Match ist vorbei. Am Besten funktioniert das, indem ihr aus dem Ring stürmt und euch für rund eine halbe Minute um den Ring jagen lasst. Ist die Impact-Leiste eures Widersachers dann leer, könnt ihr wieder angreifen. Ausserdem könnt ihr in den meisten Matcharten ausserhalb des Rings nicht gepinnt werden.

Tag-Team-Taktik
Wechselt in Tag-Team-Matches unbedingt euren Partner ein, sobald euer eigener Körperschaden orange ist. Werdet ihr nämlich in diesem Zustand gepinnt, greift euer KI-Kollege nicht immer ein, um euch zu retten.

Längere Matchdauer
Stellt euch mit steigendem Fortschritt im Storymodus auf längere und schwierigere Matches ein. Die Gegner kontern zunehmend mehr und ihre Impact-Leiste füllt sich fast unfair schnell. Ab 60 % Fortschritt reicht der erste Finisher in der Regel nicht mehr aus, um das Match zu gewinnen.

Benommene Gegner
Mit jedem Treffer füllt sich die rote Leiste im unteren Teil des gegnerischen HUDs. Ist die Leiste voll, ist euer Gegner für gut 20 Sekunden völlig handlungsunfähig und kann keine Moves kontern, bis sich die Leiste wieder entleert hat. Innerhalb dieser Zeit könnt ihr den Gegner mit harten Aktionen mühelos weich klopfen und starken Körperschaden verursachen - die Erschöpfungsanzeige wird dadurch aber nicht weiter gefüllt.

Move-Training
Zeigt viele verschiedene Moves in den Kämpfen, um eure Impact-Leiste schnell zu füllen. Wiederholt ihr dieselben Manöver immer wieder, füllt sich die Leiste langsamer. Übt am besten in einem normalen Match ausserhalb des Story-Modus auf einem einfachen Schwierigkeitsgrad und lernt euer Moveset gut kennen. Behaltet euch einige Manöver für die Zeit nach dem ersten Finishing Move vor, um auch für den zweiten Anlauf die Leiste schnell voll zu kriegen.

Ultimate X
Im Ultimate-X-Match gibt es verschiedene Möglichkeiten, euren Gegner von den Kabeln über dem Ring zu holen. Ihr könnt von der Ringmatte aus nach oben greifen und ihn runterziehen, ihr könnt einen spektakulären Sprungangriff vom Ringpfosten starten oder ihr hängt euch auch an die Kabel und versucht, ihn im direkten Duell runterzutreten. Die letztgenannte Variante ist dabei die erfolgversprechendste. Während ihr oben am Seil hängt, knallt euer Gegner zunächst auf die Ringmatte, zählt seine Sternchen und muss dann erst wieder nach oben klettern. Das sollte euch genügend Zeit verschaffen, um einen komfortablen Vorsprung in der Jagd um das X herauszuspielen.

Schlau ist es auch, die spektakuläre Kabelkonstruktion erst einmal zu vernachlässigen und den Gegner mit Wrestling-Moves zu bearbeiten. Verpasst ihm auch ruhig einen Finisher. Zwar zählt in dieser Matchart ein Pin nicht, aber ein starker Körperschaden sorgt dafür, dass euer Gegner ein wenig länger auf der Matte liegt, wenn ihr ihn dann später mal von den Kabeln auf den Boden der Tatsachen zurück befördert.

TNA Impact! Wrestling
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Tobias Kuehnlein

 
Tobias Kuehnlein am 22 Sep 2008 @ 17:29
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen