GBase - the gamer's base

Header08
oczko1 Tipps

Duke Nukem Forever: Komplettlösung/Walkthrough

  Personal Computer Playstation 3 XBOX 360 

Sprengung des Dammes

Schwimmt weiter durch das Rohr und haltet Ausschau nach den Luftblasen auf dem Weg, da ihr dort euren Sauerstoff auftanken könnt. Öffnet das erste Ventil vor euch, indem ihr es nach links dreht. Dadurch werden weitere Luftblasen im Verlauf geöffnet, sodass ihr nun weiter tauchen könnt. Orientiert euch am gelben Rohr und schwimmt nach oben durch das kaputte Gitter. Oben angekommen, attackiert euch noch kurz ein Krakenwesen. Danach weist euch das gelbe Rohr weiterhin den Weg. An der grossen Öffnung zum Damm mit dem Gitter legt ihr jetzt eure erste Sprengladung an und folgt dann weiter dem Rohr zum nächsten Ventil. Nach den nächsten zwei Oktahirnen verlasst ihr kurz den Pfad der gelben Leitung und schwimmt unter dem Steinbogen zum Ventil. Von da an einfach wieder gewohntermassen dem Rohr folgen, bis ihr am nächsten Ventil ankommt, woraufhin ihr nur noch die Sprengladung am Gitter vor euch anlegen müsst.

Kurz nach dem Anbringen folgt ein weiterer Bosskampf mit einem gigantischen Energie-Egel. Die beste Taktik ist auch hier wieder Bewegung. Auf einem Stein vor der Leitung liegt ein Raketenwerfer. Holt ihn euch und schwimmt am gelben Rohr zwischen den Luftblasen und den beiden Munitionskisten, die sich links und rechts befinden, hin und her. Dabei feuert ihr natürlich jede Menge Raketen ab. Vorsicht vor den Energiebällen, die das See-Ungetüm abschiesst. Des Weiteren schlägt das Wesen gern mit seinem ganzen Körper auf euch ein oder saugt euch mit dem Mund an. Wenn Letzteres passiert, schwimmt unmittelbar zu einer Luftblase, damit eurer Ego nicht zu sehr Schaden nimmt. Ist die Energie-Anzeige beim Feind ganz unten, schwimmt ihr schnell hin und führt die Bombe auf Knopfdruck ins Innere des Ungetüms, woraufhin ihr euch durch das offene Gitter mitten in den Damm begebt.

Nun steht der Damm kurz vor der Sprengung. Rennt daher den linearen Weg entlang - die Gegner könnt ihr grösstenteils ignorieren. Beim Laufen über eine kleine Brücke stürzt diese zusammen. Sucht die Leiter nach oben und nehmt alternativ den Weg über das rote Rohr an der linken Seite. Nach und nach tritt immer mehr Wasser ins Gebiet ein. Lasst euch davon aber nicht zu sehr beirren und lauft immer weiter. Auf der grossen Treppe solltet ihr vor allem auf die nach unten fliegenden Fässer achten. Ihr sucht Schutz in den Nischen auf der rechten Seite und geht vorsichtig voran, sobald ein Behältnis an euch vorbeigerollt ist. Bei der nächsten einstürzenden Brücke wieder die Leiter nach oben nehmen und dann durch den grossen runden Durchgang springen. Nach einigen Metern werdet ihr nach draussen gespült, womit dieser Abschnitt endet.

Duke Nukem Forever Bild

Das letzte Gefecht

Erinnert ihr euch noch an den ersten Kampf, den ihr in Duke Nukem Forever bestritten habt? Dieser Zeitgenosse kehrt im letzten Abschnitt zurück und macht euch ein weiteres Mal das Leben schwer. Aber keine Sorge, allzu knifflig ist dieser Widersacher nicht. Erledigt zunächst den Schweinegegner und schnappt euch seinen Raketenwerfer. Damit könnt ihr eurem Feind gehörig Schaden zufügen. Braucht ihr wieder Munitionsnachschub, beseitigt einfach wieder einen der kleinen Feinde, die kontinuierlich auftauchen. Sobald die Energie-Anzeige unten ist, drückt wiederholt die angezeigte Taste, woraufhin es in eine neue Runde geht. Habt ihr auch zum zweiten Mal das Ego des Endgegners zum Erliegen gebracht, werfen eure Verbündeten den Devastator mit genügend Munitionsnachschub ab. Damit könnt ihr eurem Erzfeind nun den Rest geben.

Pressekonferenz

Geniesst diese abschliessende Zwischensequenz. An dieser Stelle müsst ihr nicht mehr zum Controller greifen. Herzlichen Glückwunsch, hiermit habt ihr Duke Nukem Forever erfolgreich abgeschlossen und euch eure "Balls of Steel" redlich verdient.


Duke Nukem Forever
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


 


 
Daniel Dyba am 26 Jul 2011 @ 23:42
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen