GBase - the gamer's base

Header08
oczko1 Tipps

Dragon Age - Origins: Komplettlösung/Walkthrough

  Personal Computer Playstation 3 XBOX 360 


Arl Howe
In einem der letzten Räume trefft ihr auf den hochmütigen Bastard Namens Earl Howe. Wer die Krieger- oder Schurkenvorgeschichte der Menschen gespielt hat, wird sich besonders freuen, diesen Wiederling in die Hölle zu schicken. Allerdings stehen ein paar Wachen und leider auch höherrangige Magier im Weg.

Dragon Age - Origins Bild
Tötet in jedem Falle die Magier zuerst. Benutzt manaentziehende Gifte, Schock-, Frost- und Lähmsprüche, um anderen Magiern die Möglichkeit zu nehmen, den angegriffenen Kollegen zu heilen. Sind die Magiebegabten Geschichte, kommen die regulären Truppen dran und zum Schluss Howe. Kämpft euch dann wieder nach oben, zur Königin zurück.

Bei dem Versuch zu fliehen, werdet ihr von Loghains Wachen aufgehalten. Am einfachsten ist es sich zu ergeben, denn der Kampf ist aussichtlos. Ausserdem schützt ihr so die Königin, da nur die Wächter nach Fort Drakon verbracht werden.


Dragon Age - Origins Bild

Fort Drakon

Ihr habt zwei Möglichkeiten, euch aus dieser Situation zu befreien. Entweder ihr bestimmt zwei der nicht einsitzenden Gefährten und steuert sie in das Fort, um eure Wächter zu befreien. Oder aber ihr versucht einen Ausbruch, wofür wir uns entschieden. Simuliert dazu eine Krankheit (Klickt die Tür an und wählt die Option aus) und schlagt die Wache nieder.

Lauft nach Süden zur Truhe und nehmt eure Ausrüstung wieder an euch. Nach dem Zwinger biegt ihr in den ersten Raum im Gang rechts von euch ab. Dort sind Wachrüstungen zu finden, die euch bei der Flucht helfen. Marschiert geradewegs in das Zimmer des Oberst, der euch für die neuen Rekruten halten und einer Patroullie im Lagerraum hinterherschicken wird.

Dragon Age - Origins Bild
Uns misslang jeder Versuch, die beiden Wachen dort zu überzeugen, daher mussten wir diese und den Oberst, samt seiner zwei Wachsoldaten im Nachbarraum, ins Jenseits schicken. Vergesst nicht, vom Oberst den Schlüssel und die Rolle mit der Parole mitzunehmen. Das Zeug braucht ihr aber nur, wenn ihr zurück in den Raum lauft, wo ihr die ersten Wachuniformen geklaut hattet und eine zweite Ausgabe anlegt, um unerkannt und mit Überredungskunst zu entkommen. Ansonsten müsst ihr sowieso rohe Gewalt anwenden.

So getarnt und mit etwas Überredungskunst könnt ihr euch davonstehlen. Wir mussten uns rausprügeln, da unsere Schauspielkunst einfach zu kläglich war. Zurück im Anwesen des Arls von Redcliffe, solltet ihr ausgiebig alle Dialogoptionen durchgehen, um im Bilde über die Situation zu sein. Bevor ihr zu Enora geht, solltet ihr Riordan, der im selben Raum steht, noch auf eine Schatzkammer ansprechen.


Dragon Age - Origins Bild

Das Gesindeviertel

Betretet das Gesindeviertel und sucht bei der Menschentraube Shianni auf. Um in das Hospiz hineinzukommen und die Sache mit der Pest aufzuklären, geht ihr auf die Rückseite, überredet oder erschlagt die Wache und klaut ihren Schlüssel. Im Innenraum wollen drei weitere Wachmänner erschlagen werden. Schaut euch dann die Notiz auf dem Schreibtisch an. Lasst die Elfen in dem kleinen Seitenraum aus den Käfigen.

Verlasst das Hospiz und legt die beiden Heiler und ihre Wachen um. Redet danach mit Shianni. Falls sie nicht sofort auftaucht, besucht ihr kurz Aldrits Laden. Wenn ihr wieder rauskommt, sollte sie vor dem Hospiz zufinden sein. Nach der Unterhaltung lauft ihr wieder auf die Rückseite des Hospiz und betretet die Wohnräume am Ende der Gasse.

Prügelt euch durch die Hinterhöfe, bis ihr auf Devera, eine Sklavenhändlerin trefft. Mit ihr und ihrer Mannschaft fackelten wir nicht lange. Im hinteren Teil dieses Lagerhauses müsst ihr am Ende der Treppe weitere Soldaten erledigen. Achtet auf Fallen.

Caldarius
Ihr werdet unweigerlich auf Calderius treffen. Der Typ ist ein ausgewachsener Blutmagier, begleitet von einigen Tevinter-Wachen. Ihr könnt mit ihm einen Deal machen oder angreifen. Bevorzugt ihr Letzteres, bietet es sich an erst einmal Schutzsalben gegen Frostzauber aufzutragen. Schützt euch auch gegen Feuer- und Blitzschaden und geht dann zum Angriff über.

Schnappt euch erst zwei Schergen auf dem rechten oder linken Treppenaufgang. Wir blockierten den Aufgang mit unserem Templer und dem Arkanen Krieger, sodass Leliana in Ruhe den Bogen singen lassen konnte und Wynne ihren Unterstützer- und Heilerjob auszuführen in der Lage war. Von dieser Position aus lies es sich gut kämpfen und eine Wache nach der anderen ausschalten.

Dragon Age - Origins Bild
Fühlt euch aber nicht zu sicher, auch wenn ihr nur noch den Blutmagier vor dem Schwert habt, denn die blutende Wunde, die er immer wieder zaubern wird, betäubt Gruppenmitglieder sehr lange. Erwischt es den Heiler, ist guter Rat teuer. Heilt also früh und viel, damit jeder auch betäubt eine Durststrecke überstehen kann.

Danach bleibt euch nochmals die Wahl, ob ihr den Sklavenhändler gehen lasst oder nicht. Der jetzt mögliche Deal würde die Elfen opfern und euren Hauptcharakter robuster machen. Da wir keine Lust hatten uns das Geheule von der alten Schachtel Wynne anzuhören, brachten wir Caldarius um und nahmen die Dokumente aus seiner Leiche.

Das Landthing
Kehrt einmal mehr zu Arl Eamon zurück und berichtet von den Entdeckungen im Gesindeviertel. Der Arl bricht sogleich zum Palast auf, um das Zusammentreffen einzuberufen. Ihr solltet euch nochmal im Marktviertel umsehen, wiederum erfüllte Aufträge abgeben und in der Schenke mit ein paar Leuten reden.

Reist dann zum Palast und vermöbelt Ser Cauthrien, die unbedingt loyal zu Loghain bleiben möchte. Sie wird natürlich von einigen Wachen begleitet, dennoch war es in unserer Gruppenkonstellation die beste Variante Ser Cauthrien relativ früh zu erschlagen. Nur eine oder zwei Wachen erschlugen wir mit Alistair und Leliana, während sich unser Held, ein arkaner Krieger, mit Ser Cauthrien auseinandersetzte.

Loghain
Wie fast schon zu erwarten war, reichten eure politischen Bemühungen nicht aus und ein wilder Kampf zwischen euren Verbündeten und Loghains Leuten entbrennt. Beschäftigt Loghain mit einem robusten Krieger aus euren Reihen und lasst den Rest der Gruppe einmal mehr die Wachen verprügeln. Sucht frühzeitig nach den Magiern in des Gegners Reihen und löscht sie aus. Sonst dauert alles nur länger.

Dragon Age - Origins Bild
Versucht die ganze Sache so effizient wie möglich über die Bühne zu bringen, denn irgendwann gibt Loghain auf oder die ehrwürdige Mutter der Kirche geht dazwischen und es kommt zum Duell zwischen einem eurer Gruppe und Loghain. Wir erwählten unseren Haupthelden, den Arkanen Krieger, da er mit der Blutdrachenrüstung nicht nur gut geschützt ist, sondern Loghain auch mit Frostzaubern in Schach halten kann. Der Kampf war daher auch recht kurz und ereignislos.

Ob ihr Loghein danach selbst umbringt oder nicht, bleibt sich ganz gleich, denn er wird sterben und ihr könnt den zukünftigen König bestimmen. Wir entschlossen uns abermals für Alistair, weil er so schön rumnörgeln kann.

Dragon Age - Origins
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


 


 
Stefan Spill am 24 Dez 2009 @ 01:20
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen