GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Duel Masters 3 - Shadow of the Code: Review

  Game Boy Advance 

Seit 1993 der Urvater aller Sammelkartenspiele, Magic – the Gathering, die Welt unsicher machte, kam es geradezu zu Flutwellen von Klonen und Abklatschen des erfolgreichen Spielprinzips. Dazu gehört natürlich auch die nicht ganz unbekannte Sammelkarten-Serie Yu-Gi-Oh!, welche zu einer mehr oder weniger beliebten Anime-Serie weiterverarbeitet wurde. Vor nicht allzu langer Zeit zog mit der Duel Masters-Serie ein ernst zu nehmender Konkurrent zu Yu-Gi-Oh! ins Feld, welcher nun bereits mit dem dritten Teil aufwartet. Duel Masters – Shadow of the Code heisst der neueste Titel dieser Reihe.



Rückkehr der Duel Masters

Die Vorgänger dieses Titels hatten untereinander gewisse Gemeinsamkeiten: Zum einen waren sie natürlich beide auf die Regeln des Sammelkartenspiels Duel Masters gestützt. Zum anderen aber glänzten sie auch durch ihre eher dürftigen Bewertungen, welche sich leider nicht über den Durchschnitt zu erheben vermochten. Doch haben die guten Leute von der Spieleschmiede Wizards of the Coast etwas aus den Fehlern der Vorgängern gelernt und die nötigen Verbesserungen vorgenommen? Beginnen wir aber erst einmal dort, wo sich jeder Genre-Neuling zuerst wiederfinden dürfte: Bei den Spielregeln.

Die Spielregeln sind nahezu identisch mit denjenigen der Vorgänger, wobei noch einige nicht gerade weltbewegende Zusatzfeatures obendrauf gepackt wurden. Jeder Spieler verfügt über ein Deck, in welchem sich seine Karten befinden. Zu Beginn jeder Runde werden dann fünf solcher Karten als Schild eingesetzt. Nun nimmt man weitere fünf Karten auf die Hand.

Das Ziel einer jeden Runde ist es nun, durch geschickten Einsatz der Karten Kreaturen und Zaubersprüche zu beschwören, um so schlussendlich die fünf Schilde des Gegners zerstören zu können. Für Anfänger ist dabei eine gewisse Einarbeitungszeit nötig. Ein ausführliches, aber etwas zu lang geratenes Tutorial hilft dem unvorbereiteten Einsteiger auf die Sprünge. Einer der Hauptunterschiede zum grossen Bruder Magic ist die Tatsache, dass es keine so genannten Länderkarten gibt. Stattdessen setzt ihr eigene Karten als Mana ein, um dann in den späteren Runden eines Duells immer stärkere Kreaturen beschwören zu können. Letztere sind dann auch euer Hauptmittel zur Zerstörung der gegnerischen Schilde. Sind diese erst einmal vernichtet, könnt ihr euren Kontrahenten direkt angreifen und ihm so den Gnadenstoss versetzen. Der Sieg gehört euch.

Duel Masters 3 - Shadow of the Code
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Ettore Trento

Duel-Masters-3---Shadow-of-the-Code


Duel-Masters-3---Shadow-of-the-Code


Duel-Masters-3---Shadow-of-the-Code


Duel-Masters-3---Shadow-of-the-Code


Ettore Trento am 27 Nov 2005 @ 20:46
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen