GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Tak 3 - Die grosse Juju-Jagd: Review

  Game Boy Advance 

Nebst den anderen Umsetzungen der Nickelodeon-Serie Tak für die klassischen Konsolen und den Nintendo DS ist nun auch die GBA-Version durch unsere Testmaschine gelaufen. Was euch erwartet, ist ein Jump 'n' Run. Und ein Autorennen. Und Frust. Doch lest selbst, warum dieses Spiel ideal für die Gummizelle ist.

Was von der Story übrig blieb

Ihr spielt Tak und Lok, und wenn ihr die Fernsehserie oder die anderen Konsolenversionen nicht kennt, werdet ihr wohl keinen blassen Schimmer haben, was ihr tun müsst - im Spiel selbst wird die Story nur durch blinkende Standbilder und merkwürdige Texte erzählt. Wenn ihr euch schon immer gewundert habt, was die Epilepsiewarnung in der Anleitung zu bedeuten hatte: Hier ist sie absolut gerechtfertigt, jedenfalls wenn man die Texte überspringen will.

Der Versuch, die Story durch Dialoge zu vermitteln, ist jedenfalls gescheitert. Irgendetwas mit Herausforderung, Jagd und Konkurrenz, das steht fest. Vor dem ersten Level redet ihr mit dem Dorfältesten, dann begrüssen euch zwei Frauen, die anscheinend zu einem anderem Stamm gehören und dann geht es los durch die erste Welt, den Amazonas. Auf einer Übersichtskarte dürft ihr von Level zu Level latschen, wie es schon der rote Klempner in seinen Ablegern seit Ewigkeiten tut.

Schiess und Doof

Ein Druck auf den A-Knopf und ihr steht im Wald. Ihr lauft los. Ihr hüpft rum. Ihr plättet ein paar Feinde, die in diesem Stadium des Spiels aus komischen hüpfenden Helmdingern oder Axtbäumen bestehen. Tatsächlich, die Bäume sind mutiert und gehen mit der Axt in der Hand auf euch zu und werden auf brutalste Weise von Tak erschossen oder von Lok verprügelt. Greenpeace würde sich über dieses Spiel sicher nicht freuen.

Aber bleiben wir noch ein bisschen bei Tak und Lok. Jeder der beiden hat nämlich Spezialfähigkeiten, was die Spieltiefe unglaublich erhöht! Stellt euch das vor! Je nach Stelle des Levels müsst ihr durch Druck auf die R-Taste zwischen einen von den beiden Jungs hin und her wechseln, da bestimmte Passagen nur so zu bewältigen sind. Innovation! Zuerst zu Lok. Lok ist gross. Lok ist stark. Lok kann Wario-like Wände einrennen und durch Arschbomben Steine weghauen. Er kann Steine und Eier und Schafe tragen und mit Anlauf weiter springen.

Aber er ist nicht besonders helle und hat deswegen wohl auch keinen Waffenschein bekommen, jedenfalls ist Tak der, der schiessen kann. Aber viel mehr auch nicht, und so werdet ihr hauptsächlich mit Lok durch die Gegend rennen, da der Einsatz von Fernwaffen nur im seltensten Fall Sinn macht, eigentlich überhaupt nicht. Nur an manchen Stellen muss Tak sich hinsetzen und eine Tür offen halten, bis Lok einen Umweg gefunden hat. Lustigerweise startet jeder Level mit Tak. Sobald man dann an die erste Steinbarrikade kommt, die es wegzurempeln gilt, kommt Lok zum Einsatz. Zu Tak wird dann nur noch gewechselt, wenn... wenn... okay, eigentlich nie. Lok ist die treibende Kraft in diesem Duo und obwohl Tak schlauer ist, kommt dessen Intelligenz nie zum Einsatz. Wie auch, in einem Jump 'n' Run?

Tak 3 - Die grosse Juju-Jagd
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Wille Zante

Tak-3---Die-grosse-Juju-Jagd


Tak-3---Die-grosse-Juju-Jagd


Tak-3---Die-grosse-Juju-Jagd


Tak-3---Die-grosse-Juju-Jagd


Wille Zante am 20 Feb 2006 @ 00:58
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen