GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Top Spin 2: Review

  Game Boy Advance 

Roger Federer gewinnt ein Turnier nach dem anderen. Somit mag man es mittlerweile schon fast jedem Gegenspieler gönnen, wenn er den momentan weltbesten Tennisspieler besiegen kann. Dies ist erst kürzlich wieder einmal Rafael Nadal gelungen, da sich der Schweizer auf Sandplätzen nicht sehr sicher zeigte. Auch Martina Hingis kämpft sich langsam wieder an die Weltspitze zurück. In Top Spin 2 für den GameBoy Advance wurde sie allerdings nicht berücksichtigt.

Tennis

Viel braucht man wirklich nicht zu erklären. Jeder kennt das Spiel, bei dem sich zwei oder vier Mitspieler einen Ball über ein Netz mit Schlägern zuspielen. Ein theoretisch relativ simples Spiel, welches vor allem durch Technik und Geschwindigkeit seine Faszination erlangt. 2K Sports schickt Top Spin 2 ins Rennen, mit dem Ziel, eine möglichst realistische Tennissimulation zu veröffentlichen. Nur eines dürfte jedoch bereits vor dem Spielen sicher sein: Einen Tennisarm wird der Spieler nicht bekommen, höchstens einen Tennisdaumen.

Was Top Spin grundlegend von den anderen Tennisspielen unterscheidet, zum Beispiel im Vergleich zu Mario Tennis, das ist die Wichtigkeit des Stellungsspiels. Während der Spieler es gewohnt ist, möglichst schnell in Richtung Ball zu hechten, um diesen noch irgendwie zu erreichen, so verlangt Top Spin, dass der Spieler sich weniger aufs Spurten, sondern mehr auf die Schlagtechnik konzentriert. Allerdings spielt das Stellungsspiel eine ebenso wichtige Rolle, dem lediglich die mangelnde Geschwindigkeit einen Strich durch die Rechnung machen kann. Schwierig wird's allerdings, wenn der Ball relativ direkt auf den Spieler geschlagen wird. Eine Neupositionierung der eigenen Spielfigur ist dadurch kaum möglich. Der Ball kann nicht abgenommen werden und eine einfache Bewegung auf die Seite reicht nicht, um die Schlaganimation des Spielers starten zu lassen. Zu spüren bekommt man dies vor allem beim ersten Return, nach dem eigenen Aufschlag. Spielt der Gegner wieder direkt auf eure Figur zurück, so habt ihr praktisch keine Chance den Ball abzunehmen. Auch gibt es manchmal so etwas wie tote Punkte, bei denen die Schlaganimation nicht einsetzen kann. Dies kostet einen wertvolle Punkte im Kampf um die Trophäen.

Animation

Im Gegensatz zu den bekannten Tennisspielen, bei denen die Schlaganimation innerhalb von Sekundenbruchteilen durchgeführt wird, sobald der entsprechende Knopf gedrückt wurde, versucht Top Spin mehr Realismus zu vermitteln. Gerade optisch hat man sich Mühe gegeben, vor allem die Schlagsequenzen möglichst wahrheitsgetreu darzustellen. Sobald der Spieler den Schlagknopf betätigt und in die richtige Richtung steuert, setzt bereits die Schlaganimation ein. Die Figur holt also, noch während sich der Ball auf Netzhöhe befindet, bereits zum Gegenschlag aus. Je früher gedrückt wird, desto stärker kann der Schlag schlussendlich ausfallen. Drückt der Spieler in die entsprechende Richtung, um den Gegner auf dem falschen Fuss zu erwischen, wechselt die Figur schon mal in die Position, von der sie eine starke Vorhand spielen kann, damit der Ball mehr Geschwindigkeit aufnimmt. In anderen Situationen rennt die Figur mit Vorlage in Richtung Seitenlinie und kann dabei den Ball gerade noch mit einer herzhaften Rückhand erwischen.

Top Spin 2
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Severin Auer

Top-Spin-2


Top-Spin-2


Top-Spin-2


Top-Spin-2


Severin Auer am 06 Mai 2006 @ 20:02
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen