GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Worms World Party: Review

  N-Gage 

Wer kennt sie nicht, die kleinen Kampf-Würmer von Team 17, die bereits seit Jahren auf dem PC für Zerstörung und elend lustige Mehrspielermatches sorgen? Auf dem Computer sind die schwer bewaffneten Recken schon seit einer Weile in der dritten Dimension unterwegs, mit mehr oder weniger grossem Erfolg. Auf dem Handy jedoch mussten sich Spieler bislang mit mittelmässigen Portierungen herumschlagen.

Worms World Party

für das N-Gage zeigt, dass es auch anders geht.

Für alle Fälle

Falls es doch noch Spieler unter uns geben sollte, die mit den knuddeligen Kampfwürmern noch nicht vertraut sind, gibt es hier eine kurze Einführung: Bei Worms bekriegen sich mindestens zwei Parteien auf einem zweidimensionalen Schlachtfeld. Die Umgebungen sind dabei nicht nur kunterbunt, sondern sogar komplett zerstörbar. Jede Partei besteht aus mehreren Würmern, die rundenbasiert nacheinander bewegt werden dürfen. Dabei sind allerdings keine Bewegungspunkte notwendig, sondern ihr habt immer ein paar Sekunden zur Verfügung, um all eure Aktionen durchzuführen. Angreifen dürft ihr jedoch immer nur einmal pro Runde. Ausnahmen sind Waffen wie das Gewehr, welches zweimal abgefeuert werden darf. Ziel des Spiels ist demnach natürlich die Vernichtung der gegnerischen Würmer.

Das Spielprinzip ist genauso simpel wie genial. Worms kommt komplett ohne dreidimensionales Terrain oder spektakuläre Architektur aus. Hier zählt ausschliesslich taktisches Vorgehen und ein guter Schluck Zielwasser, damit ihr nicht ständig am Gegner vorbeischiesst. Als wäre das nicht schon schwer genug, müsst ihr auch noch mit wechselnden Windbedingungen kämpfen, welche eure Raketen gerne mal über das Ziel hinausschiessen. Ein Glück, wenn ihr dann noch einige Granaten übrig habt, denn diese sind zum Glück unabhängig vom Wetter.

Die Würmer machen mobil

Was kann denn nun die Wurmschlacht auf dem N-Gage? Grob gesagt: Fast alles, was die PC-Version von

Worms World Party

auch konnte. Alleine das Optionsmenü beinhaltet noch vier weitere Untermenüs, in denen ihr natürlich allgemeine Einstellungen zum Spiel vornehmen könnt. Viel wichtiger für echte Wurmfans sind jedoch die tief greifenden Gameplay-Einstellungen. Unter Schema bearbeiten gibt es haufenweise Möglichkeiten, um den eigentlichen Spielablauf zu ändern. Wie lang soll eine Runde dauern? Welche Waffen dürfen eingesetzt werden und wie stark sollen sie sein?

Wer bereits einige Spiele absolviert hat, der kann sich bei den Teamstatistiken die einzelnen Daten der Teams nochmals anzeigen lassen. Viel interessanter ist aber ohnehin die Option Team bearbeiten. Hier könnt ihr insgesamt zehn Teams komplett nach euren Wünschen gestalten. Soll die Gruppe von einem Spieler oder dem Computer kontrolliert werden? Wie soll der Trupp überhaupt heissen? Welche Namen bekommen die einzelnen Würmer? Auf Wunsch könnt ihr so mit eurem kompletten virtuellen Freundeskreis gegen den Computer oder andere menschliche Gegner antreten. Sogar die Sprachausgabe der Würmer kann verändert werden. Hier ist der Umfang jedoch deutlich kleiner als bei der PC Version, was anhand der geringeren Speichermöglichkeiten aber durchaus nachvollziehbar ist.

Worms World Party
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Benjamin Boerner

Worms-World-Party


Worms-World-Party


Worms-World-Party


Worms-World-Party


Benjamin Boerner am 03 Jun 2005 @ 14:31
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen