GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Mario Kart DS: First Look

Nintendo Dual Screen 
Hersteller: Nintendo
Publisher: Nintendo
Genre: Simulation und Sport: Fun Racer
Mittlerweile ist Mario schon lange kein Klempner mehr, sondern ein Allround-Spieleheld. Konnte er doch schon etliche Male die hübsche Prinzessin Peach aus den Fängen von Bowser retten, viele Rennen in seinem Kart für sich entscheiden und in vielen anderen Titeln von sich überzeugen. In unserem heutigen First Look sehen wir uns Mario Kart DS etwas näher an. Ob es sich um eine simple Portierung eines Klassikers, oder um ein völlig neues Spiel handelt, erfahrt ihr bei uns.



Eines vorweg: Solltet ihr mit einem Kauf liebäugeln, dann solltet ihr den 11. November 2005 in eurem Kalender rot einrahmen. Denn am Tag der Narren, besser gesagt am Tag des Karnevals, kommt der Exklusiv-Titel für den Nintendo DS in die Läden. Die zwei Bildschirme des Handhelds werden sinnvoll genutzt, denn auf dem oberen Screen verfolgt ihr das Spielgeschehen und auf dem unteren steht euch eine Echtzeit-Karte zur Verfügung. Auf dieser könnt ihr eure Position, sowie die der Gegner prima erkennen. Da es sich um einen waschechten Mario-Titel handelt, sind auch bekannte Gesichter wieder mit von der Partie: Bowser, Mario, Peach, Yoshi und noch viele mehr warten auf ihren Einsatz. Wie in jedem Teil steuern sich die Figuren individuell, sprich: Sie haben Stärken und Schwächen. So steuert sich ein Bowser eher träge, hält aber einige Rempler aus. Yoshi hingegen ist sehr flink und schnell, wird aber leichter von der Strecke abgedrängt.

Ihr steuert die Karts wie gewohnt aus der Third-Person-Perspektive. Sieht man sich jedoch die Grafik der diversen Movies und Screenshots an, erkennt man eine deutliche Ähnlichkeit mit dem N64-Vorgänger. Eine gute Nachricht für alle Powerslider unter euch: Selbiger ist wieder mit von der Partie. Wie in den Vorgängern könnt ihr in die Kurven rutschen und durch das Hin- und Herbewegen des Steuerkreuzes euren Boost aufladen und so an euren Kontrahenten vorbeidüsen. Wer jedoch keinen Bock hat, diese Technik zu perfektionieren, greift auf hinterlistige Tricks zurück ? den Trickfeldern. Veteranen werden sich sofort heimisch fühlen. Die Schildkrötenpanzer werden als Wurfgeschosse verwendet, der Fliegenpilz ist das Nos unter den Karts und der Blitz schrumpft alle auf Mini-Grösse. Insgesamt werdet ihr euch auf zweiunddreissig Strecken austoben und euren Widersachern einheizen können. Davon werden sechzehn komplett neu sein und die Restlichen werdet ihr mittlerweile schon kennen. Ihr werdet durch unheimliche Schlösser rasen, gruselige Sümpfe unsicher machen und durch hübsche Strandkulissen tuckern.

Neben dem Time-Attack-Modus, in dem ihr um jedes Hundertstel gerast seit, war vor allem der Multiplayer-Modus einer der Langzeitmotivationsfaktoren. Auch in diesem Teil, legt man viel Wert auf dieses Feature. So werdet ihr über WiFi gegen bis zu acht Kameraden gleichzeitig antreten können. Das Tolle an der Sache ist: Ihr braucht nur ein Mario Kart DS-Modul. Wer gegen seine Freunde schon blind gewinnt, greift zum neuesten Feature: Dem Online-Modus. Mit der DS-Version könnt ihr online gegen bis zu vier Kollegen gleichzeitig durch die Pampa brettern. Wer einen WLAN-Router besitzt oder auf einen Hotspot zugreift, ist sofort mit von der Partie. Wer keines davon besitzt beziehungsweise keinen Zugriff hat, der braucht nicht heulend davon laufen, sondern einfach einen speziellen Adapter für den PC kaufen. Diesen will Nintendo demnächst anbieten. Der Online-Start wird gleichzeitig mit dem Launch des Funrasers erfolgen. Gameplaytechnisch hat sich also einiges verändert.

Wie sieht es im optischen Bereich aus?

Auch hier können wir Entwarnung geben. Der Titel sieht seinem N64-Vorbild sehr ähnlich, bietet aber schönere und komplexere Polygon-Objekte. Fahrer und Texturen wirken schärfer. Auch die Umgebungsgrafik kann durch unterschiedliche Terrains von sich überzeugen. Ein weiteres Plus kann die Framerate einheimsen ? sie läuft durchgehend auf hohem Niveau.

Mario Kart DS
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Hanin


Mario-Kart-DS


Mario-Kart-DS


Mario-Kart-DS


Mario-Kart-DS


Daniel Hanin am 23 Aug 2005 @ 13:21
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen