GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Bleach - The 3rd Phantom: Review

  Nintendo Dual Screen 

Hollow-Angriff in Rukon! Eigentlich waren die Hollows Einzelgänger. Doch nun haben sich sieben von ihnen zusammengerottet. Die dunklen Schatten einer üblen Verschwörung ziehen über die Stadt Soul Society hinweg. Zeit für Helden in einem durch und durch japanischen DS-Abenteuer, das auf der bekannten Anime- und Mangaserie von Tite Kubo basiert.

Wo die Bösen Schaden anrichten, sind die Guten meist nicht weit, um das Schlimmste zu verhindern. Zumindest ist das in Computerspielen so. Die Guten in Bleach: The 3rd Phantom gehören der Truppe um Kommandant Suzunami an und sind ihres Zeichens Soul Reaper - sogenannte Seelenwächter. Die Bösen sind unter dem Namen Hollows bekannt. Beide Gruppierungen leben in der Stadt Soul Society, wo sich nicht nur Gut und Böse, sondern auch Arm und Reich ganz klar in zwei Lager teilen.


Die Stadt besteht aus dem Seireitei- und dem Rukon-Bezirk. Das Armenviertel Rukon ist am Stadtrand angesiedelt, während Seireitei im Zentrum der Stadt den Reichen und Adeligen sowie den Soul Reapern vorbehalten ist. Als jedoch Rukon plötzlich von teuflischen Geistern angegriffen wird, zögern die Soul Reaper nicht lange. Das Team um Kommandant Suzunami macht sich eilig auf den Weg, um zu helfen. Und ihr werdet als Spieler Zeuge, von nicht ganz ernst gemeinten, aber auch wenig spannenden Kompetenzrangeleien im Team der Guten. Als die Männer schliesslich am Ort des Geschehens ankommen, sind die kleinen Sticheleien vergessen und man macht sich sofort nützlich.
Gerade noch rechtzeitig, um die Zwillingskinder Fujimaru und Matsuri Kudo vor dem sicheren Tod zu retten.

Diese nicht enden wollende, etwas verworrene Geschichte wird im Stil von feststehenden Comicbildern mit englischen Untertiteln erzählt. Ihr als Spieler dürft ein ums andere Mal auf den A-Knopf des DS drücken, um ein Comicbild auf den Schirm zu rufen. Und wer bis hierhin noch nicht eingeschlafen ist, darf es dann tatsächlich machen: spielen! Denn in Rukon treffen Gut und Böse aufeinander. Das Spiel schaltet um, und ihr findet die beteiligten Figuren auf einem Kampfbildschirm wieder. Per Cursor könnt ihr zwischen den Charakteren hin- und herschalten. Rundenbasiert werden sie auf einem schachbrettähnlichen Spielfeld in Position zu den gegnerischen Figuren gebracht.

Ein Statusbildschirm gibt Auskunft über die Stufe und Stärke der einzelnen Spielfiguren. Solltet ihr es schaffen, eine eurer Figuren mit der vorgegebenen Anzahl an Schritten auf ein an einen Gegner angrenzendes Feld zu bewegen, dürft ihr angreifen, indem ihr Attack auswählt. Der Kampf selbst ist automatisiert und ihr werdet Zeuge einer Videosequenz mit Spezialattacken. Nachdem ihr die Spielzüge für jede eurer Spielfiguren ausgeführt habt, ist der Gegner dran. Wer sich allerdings nach dem ersten, relativ einfach gewonnenen Kampf auf das nächste Gefecht freut, irrt gewaltig. Ihr seid zwar am Drücker, aber nur, um euch mittels A-Knopf durch gefühlte 1000 weitere Comicbilder zu schalten.

Bleach - The 3rd Phantom
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Sandra Alter

Bleach---The-3rd-Phantom


Bleach---The-3rd-Phantom


Bleach---The-3rd-Phantom


Bleach---The-3rd-Phantom


Sandra Alter am 04 Mrz 2010 @ 20:51
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen