GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Cooking Mama 2: Review

  Nintendo Dual Screen 

Cooking Mama! Nein, heute kochen wir nicht Mama, heute kochen und backen wir MIT Mama. Hackbraten, Pizza, Apfelkuchen oder doch lieber ein asiatisches Aal-Reis-Gericht? Die Minispiel-Sammlung wird um einen zweiten Teil erweitert und verspricht 80 neue Rezepte.

Um es gleich vorweg zu nehmen: Cooking Mama 2 ist wie der erste Teil, der vor einem Jahr in den Läden stand, wieder durch und durch eine Minispielsammlung in buntem Kochambiente. Wer sich den Titel in der Hoffnung zulegt, echte Kochtipps zu bekommen oder Anleitungen für Rezepte, die sich auch richtig nachkochen lassen, der wird enttäuscht. Zwar bekommt man eine kleine Ahnung darüber, was man in eine Sushi-Rolle steckt, wie man einen Hummer zubereitet oder was frittierte Goya ist, doch Mengenangaben oder Bratzeiten sucht man vergeblich.

In spielerischer Hinsicht beschreitet man keine neuen Wege, sondern übernimmt die leicht verständliche Touchscreen-Steuerung aus dem Vorgänger. Vier und mehr Minispiele müssen bestritten werden, damit ein Gericht auf den Tisch gezaubert werden kann. Für eine Pizza wird erst einmal der Teig gemacht. Vier Zutaten müssen nacheinander in die Schüssel gegeben werden. Anschliessend wird durch Kreisbewegungen die Masse gut gemischt und im nächsten Minispiel geknetet. Pfeile zeigen die Richtung an, in die man den Stylus ziehen muss. Dann heisst es warten, bis der Teig die richtige Grösse erreicht hat. Auch das wird in einem Minispiel umgesetzt, indem ein Bild vorab zeigt, wie hoch der Teig steigen muss, bis er fertig ist. Pizza darf kein Klumpen sein und so wird der Teig flachgeklopft, indem man schnell auf den Bildschirm tippt.

Was ein Koch im Restaurant vorführt, darf auch hier nicht fehlen. Der Teig wird durch Drehen auf dem Finger zu einem dünnen Fladen ausgedehnt. Für den Spieler bedeutet dies wiederum, Kreisbewegungen mit dem Stylus zu machen. Das Verteilen der Tomatensosse nimmt nur wenige Sekunden in Anspruch. Es folgt das Belegen der Pizza, welches mit Salami, Ei-Scheiben und Crevetten wenig italienisch ausgefallen ist. Ab in den Ofen. Die Temperatur und Zeit wird auf einer Tastatur am Backofen eingetippt. Das Resultat kann fotografiert und ins Album gesteckt werden.

Zahlreiche weitere salzige, süsse oder saure Gerichte werden auf ganz ähnliche Weise nachgekocht. Die Herausforderung ist zugegebenermassen nicht sehr hoch ausgefallen. Im Modus "Koche mit Mama" erhält der Spieler vor jedem Minispiel eine kurze Anleitung, was er denn überhaupt zu tun hat. Packt er die Aufgabe nicht, hat dies keine weiteren Auswirkungen auf den folgenden Verlauf. Obwohl man den Reis in den Ausguss schüttet und der Braten völlig angebrannt ist, kriegt man ein kleines Lob dafür, wie viel Mühe man sich gegeben hat. Etwas unsinnig, dafür aber gut, einige Rezepte erst einmal anzutesten.

Cooking Mama 2
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Severin Auer

Cooking-Mama-2


Cooking-Mama-2


Cooking-Mama-2


Cooking-Mama-2


Severin Auer am 07 Jan 2009 @ 01:17
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen