GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Harvest Moon DS: Review

  Nintendo Dual Screen 

"Papa, ich möchte Bauer werden! Einen grossen Traktor fahren und mit den wildesten Gerätschaften hantieren!" - "Aber Sohn, das wird leider nicht möglich sein!" - Ausser, ihr besitzt eine Konsole. Denn seit zirka zehn Jahren könnt ihr virtuell das Bauernleben mit Harvest Moon nachspielen. Angefangen hat alles damals auf dem SNES und selbst heute erscheinen noch Titel der sehr erfolgreichen Simulation. Ein friedliches, niedliches und abenteuerliches Spiel, das alte und junge Semester vor die Schirme fesselt. Die Erfolgsgeschichte geht nun auf dem Nintendo DS weiter. Ob der Titel genau so gut abschneidet, wie die zahlreichen Vorgänger, erfahrt ihr in unserem Test.

Das Spiel, dass zeitlich hundert Jahre nach dem GameCube-Ableger "A Wonderful Life" spielen soll, startet nach den üblichen Einblendungen - Namensauswahl für Farmer, Hund, Katze und den Bauernhof selbst - mit einer Szene am Strand. Die Erntegöttin und die Hexenprinzessin demonstrieren etwas, das einem heutigen Zickenkrieg gleichkommt. Die Hexenprinzessin ist neidisch, weil die Erntegöttin alles besser kann und von allen geliebt wird, daraufhin halst sie ihr einen Fluch auf, der sie schweigen lassen soll. Wie es das Schicksal so will, verstummt sie nicht, sondern wird versteinert. Das tut der Prinzessin dann mächtig leid und die Erntewichtel der Göttin sind zutiefst erbost. Und wer darf das Ganze ausbaden? Richtig, ihr! Der nette Farmer von nebenan. Insgesamt einhundertein Wichtel sind mitsamt ihrer Göttin in eine fremde Welt verschwunden und warten nun darauf, von euch gefunden zu werden, so dass die Hexenprinzessin ihre Rivalin eines Tages wieder zum Leben erwecken kann. Nachdem euch die böse Hexe zu eurem Haus gebracht hat, werdet ihr am nächsten Morgen vom Bürgermeister aufgesucht; nach Abschluss dieses Prozedere kann das fröhliche Farmerabenteuer dann endlich beginnen.

Für alle, die bis jetzt noch keine Ahnung haben, um was es in Harvest Moon grundsätzlich geht, hier eine grobe Einführung: Eure Aufgabe ist es, eine eigene Farm aufzubauen; Früchte, Gemüse und Sonstiges anzubauen, zu bewässern und zu ernten; Tiere zu züchten und zu umsorgen und letztendlich das grosse Glück zu finden - die Frau fürs Leben. Das Spiel an sich ist endlos, so dass man es wirklich bis zum sprichwörtlichen Erbrechen spielen kann. Der Arbeitstag beginnt normalerweise morgens um sechs Uhr, vorausgesetzt ihr habt euch vor Mitternacht zu Bett begeben, ansonsten bleibt ihr regungslos bis acht Uhr liegen und schlaft euch so richtig aus. Das Datum wird dabei übrigens nicht in einzelnen Monaten, sondern in den Jahreszeiten angegeben, also zum Beispiel "21. Sommertag". Jede Jahreszeit bietet Unterschiede, bezüglich Wetter, Anbaumöglichkeiten, Festen und vielem mehr. Deswegen müsst ihr euch vorher immer informieren, welche Waren am besten wachsen und den besten Profit abwerfen werden.

Jeder Einwohner hat unterschiedliche Aufgaben, arbeitet in einem Betrieb oder kann euch sonst irgendwie helfen. Später kann dies wichtige Auswirkungen auf euch haben, so dass ihr durch bestimmte Freundschaften neue Leute und vielleicht sogar das richtige Mädel kennen lernt. Apropos Lebenspartner: Auch in Harvest Moon DS darf geheiratet werden und die Auswahl ist nicht gerade sporadisch. Insgesamt acht Mädchen leben im Vergissmeinnicht-Tal, die alle nur darauf warten, euer Herz zu erobern - oder umgekehrt, denn wollt ihr heiraten, müsst ihr euch so richtig ins Zeug legen. Meistens sind mehrere Geschenke wie Diamanten, selbst gebackene Kuchen oder auch teure Schmuckketten notwendig, um eurer Herzensdame den Kopf zu verdrehen, wobei die Vorlieben der einzelnen Frauen wie auch im echten Leben natürlich variieren. Bis auf die Farm von Vesta, eine nette alte Bäuerin, gibt es keinen offenen Verkauf mehr im Tal. Ein einfacher Handgriff und schon seid ihr im Supermarkt, beim Tierhändler oder beim Schmied - schnell, effektiv und vor allem Zeit sparend.

Harvest Moon DS
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Daniel Hanin

Harvest-Moon-DS


Harvest-Moon-DS


Harvest-Moon-DS


Harvest-Moon-DS


Daniel Hanin am 02 Mai 2007 @ 20:31
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen