GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Need for Speed - Most Wanted: Review

  Nintendo Dual Screen 

Electronic Arts gibt mächtig Gas. Ihr neuer Kassenschlager Need for Speed: Most Wanted erschien für PC, für alle Konsolen und alle Handhelds. Ich hatte das Vergnügen, die Version für den Nintendo DS zu testen. Ob die Portierung auf den DS erfolgreich war, erfahrt ihr in diesem Review. Beginnen wir also mit der Obduktion von Need for Speed: Most Wanted.



Äusserlichkeiten

Bevor wir uns das Innere des Spiels zu Gemüte führen, schauen wir uns das Äussere an. Nach einigen Minuten Anschauung sehen wir schon die ersten Symptome einer schlechten Grafik. Es beginnt schon im Menü. Die Beschriftungen sind klein, unscharf und verursachen nach längerem Spielen Augenschmerzen. Sonst ist das Menü übersichtlich und einfach gestaltet. Wagen wir uns nun auf die Strecken vor und starten ein Rennen. Hier der erste Schock von vielen. Die heissen Flitzer sehen matt aus und weisen wenige Details auf, einige Automarken sind kaum erkennbar. Die Auswahl an Autos gehen vom einfachen Golf GTI bis zur Corvette, auch mein Favorit der Mitsubishi Evo ist erfreulicherweise vertreten. Die Autos sind alle im Serienzustand und müssen zuerst freigespielt werden. Der Golf GTI zum Beispiel könnte auch ein Renault Scenic sein. Bleiben wir bei den Autos. Sowohl der normale Verkehr als auch die Gegner haben eine unglaubliche Bodenhaftung. Um die Kurven fahren sie wie auf Schienen. Sogar scharfe 90 Grad Kurven schaffen sie im hohen Tempo, ohne zu schleudern. Die Zusammenstösse zwischen den Fahrzeugen sind auch sehr amüsant. Abgesehen davon, dass sich die Autos nie ganz berühren, prallen sie voneinander ab wie Gummibälle. Befassen wir uns mit der Grafik der Strecken, die leider auch kein Augenschmaus ist. Dinge wie Häuser und Bäume sind zwar nicht besonders schön, stören aber nicht besonders beim Zocken. Schlimm finde ich jedoch die Strassen. Die Kurven sind nicht etwa rund, wie sie sein sollten, sondern bestehen aus Ecken. Das der Nintendo DS das besser kann, beweist die Grafik von Mario Kart DS. Ein weiteres Highlight ist der Himmel, der unregelmässig vor sich hin flackert. Zuerst dachte ich, das sei ein Gewitter, das aufzieht, aber es ist wirklich ein krasser Grafikfehler. Auch Lücken in den Bergen einer Strecke sind mir aufgefallen. Fährt man daran vorbei, scheint der helle Hintergrund durch die Lücken. Da wurde wohl geschlafen in der Testabteilung bei Electronic Arts. Das die Grafik wenigstens flüssig läuft, ist ein schwacher Trost.

Need for Speed - Most Wanted
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Fabian Wespe

Need-for-Speed---Most-Wanted


Need-for-Speed---Most-Wanted


Need-for-Speed---Most-Wanted


Need-for-Speed---Most-Wanted


Fabian Wespe am 23 Dez 2005 @ 13:11
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen