GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Puzzle City: Review

  Nintendo Dual Screen 

Die Kombination aus Aufbausimulation und Puzzlespiel ist bereits vor geraumer Zeit auf dem PC veröffentlicht worden. Das Spielprinzip passt aber auch gut zum Nintendo DS, dachte sich wohl rondomedia. Folgerichtig erscheint der Titel auch für den Handheld mit entsprechend angepasster Handhabung.

Schaut man sich die Verpackung an, kann man Puzzle City noch für einen x-beliebigen Tetris-Klon halten. Bunte Würfelchen mit ein paar Ornamenten drauf. Aber so ganz stimmt das nicht, denn die laut Publisher einzigartige Kombination aus Aufbau- und Puzzlespiel hat auf den ersten Blick mehr zu bieten als nur ein biederer Klon üblicher Puzzlegames zu sein. Eure Aufgabe ist es, euch als Baumeister in verschiedenen Gebieten wie einer Wüste, in schneebedeckten Bergen oder selbst auf dem Mond zu beweisen. In drei verschiedenen Schwierigkeitsgraden könnt ihr euch spielerisch beweisen.

Jeder Level besteht aus einer Baustelle, die zunehmend komplexer wird. Gebäude bestehen hier aus unterschiedlichen Farbblöcken. Auf dem oberen Bildschirm bekommt ihr eine Übersicht über die Örtlichkeit geboten, in der ihr soeben baut. Auf dem Touchscreen hingegen ist viel los. Neun unterschiedliche Blockarten werden nun am Bildschirmrand angezeigt, so dass ihr euch auf die nächsten Blockbauarbeiten vorbereiten könnt. Ihr legt die Blöcke dann entsprechend in freie Felder ab, ganz wie in Tetris also. Die Steuerung ist sehr einfach und mit dem Stylus geht sie sehr flott und präzise von der Hand. Ihr tippt auf vier freie Felder, wählt einen der angezeigten Wohnblöcke aus und schwupps erscheint er auf dem vorher von euch markierten Feld.

So weit, so einfach? Klarer Fall von Denkste, denn ganz so einfach, wie es sich zunächst bis hierhin anhört, ist es nicht. Nicht umsonst stehen euch weitere Werkzeuge in den Levels zur Verfügung. Mit einem Radiergummi, einer Dynamitstange oder einem Hammer räumt ihr unter anderem auf und zerstört oder verkleinert Blöcke, wenn sie nicht passen wollen oder ihr euch mal ungünstigerweise verbaut habt. Mit einer Spraydose seid ihr sogar in der Lage, die Farbe der Wohnblöcke abzuändern. Klingt immer noch nicht schwer? Wird es aber, sobald ihr einen Blick nach oben auf die Zeitleiste werft, denn für euer Bauvorhaben habt ihr nur einen begrenzten Zeitvorrat. Eine Leiste zeigt euch an, wie viel Sekunden ihr noch beim Bauen verwenden könnt, bevor die Feierabendsirene ertönt. Also nur im übertragenen Sinne, versteht sich. Und gerade durch den Zeitdruck werdet ihr dankbar über die verschiedenen Werkzeuge sein, die euch das Spiel zu bieten hat.

Puzzle City
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Birgit Grunow

Puzzle-City


Puzzle-City


Puzzle-City


Puzzle-City


Birgit Grunow am 22 Feb 2009 @ 19:20
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen