GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Superman Returns - The Videogame: Review

  Nintendo Dual Screen 

Superman kehrt zurück, und zwar auf den Nintendo DS. Lest hier, warum auch verschiedene Kostüme und ein verzögertes Releasedatum im Vergleich zum Film nicht viel retten können.

Superman kehrt zurück

Fürwahr, der Held der Helden, der Mann der Männer, der Supermann, er kehrt zurück. Dementsprechend müsst ihr in der ersten Mission, nachdem ihr euch euer Kostüm ausgesucht habt, durch einen Asteroidensturm zur Erde zurückfliegen. Mit dem Steuerkreuz weicht ihr Steinen aus, mit dem B-Knopf beschleunigt ihr auf Super-Geschwindigkeit, und nach ein paar entnervten Wiederholungen seid ihr auch schon auf der Erde, wo es Metropolis vor Lex Luther, Brainiac und Bizarro, um nur einige zu nennen, zu verteidigen gilt. Die Stadt ist hierbei in Blöcke aufgeteilt, über die ihr euch fortbewegen könnt, um an Stellen, wo die Schurken gewütet haben, aufzuräumen oder gleich gegen sie zu kämpfen.

Dies geht auf immer gleichen Stadtarealen vonstatten, wo ihr entweder eine bestimmte Anzahl Telefonzellen abfliegen, Portale schliessen oder Bomben aufspüren müsst.

Gegen die Zeit

Im Grunde handelt es sich hier um Checkpunkt-Rennen, wobei die Checkpunkte mit bestimmten Knöpfen bedient werden müssen. Beim Bombenaufspüren müsst ihr von LKW zu LKW fliegen und euren Superblick einsetzen - die Superkräfte, die ihr einsetzen könnt, sind von Aufgabe zu Aufgabe verschieden und werden euch nach dem Ladebildschirm immer präsentiert, aber meist reicht es, A oder B zu drücken. Habt ihr nun also mit dem Superblick einen mit Bomben beladenen LKW aufgespürt, dann werft ihr ihn in die Erdumlaufbahn, wo er gefahrenlos explodieren kann. Nun, wie es sich für ein Checkpunkt-Rennen gehört, läuft natürlich die Zeit ab. Ebenso kriegt ihr für jeden Checkpunkt Zeit gutgeschrieben, damit ihr eine Chance habt, unter dem Zeitlimit zu bleiben. So weit, so gut. Nur wenn ihr einen der bombigen LKW entdeckt habt, läuft eine kurze Zwischensequenz, in der Superman den Vierräder in die Luft schleudert. Dummerweise ist die Zwischensequenz nicht das Einzige, was läuft - auch die Zeit, die ihr durch eure Aktion gewonnen habt, läuft ab, anstatt während der Sequenz gestoppt zu werden. Sehr schwach.

Ausweichen!

Nicht ganz so schwach, aber dennoch öde und frustierend sind die Flugmissionen, die zu bestimmten Stellen eingespielt werden. Hier weicht ihr zum Beispiel Wrackteilen eines Flugzeugs aus, während ihr ihm hinterherfliegt. Dumm ist nicht nur, dass die Steuerung etwas ungenau ist, sondern auch, dass die Wrackteile oft direkt aus dem Nichts und immer vor Superman auftauchen. Frust, Kollisionen und Neustarts sind vorprogrammiert, und speichern kann man sowieso nicht. Wenigstens darf, nein, muss man solche Stellen so lange erneut spielen, bis man weiterkommt. Das Weiterkommen wird derweil über Zwischensequenzen geregelt, die, wohl um der Ödnis der Areale treu zu bleiben, Filmszenen in Comicgrafik zeigen, was zwar durchaus seinen Reiz hat, aber eben auch nicht das Gelbe vom Ei ist. Vor allem eins ist sicher - der DS ist mit diesem Spiel absolut unterfordert.

Superman Returns - The Videogame
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Wille Zante

Superman-Returns---The-Videogame


Superman-Returns---The-Videogame


Superman-Returns---The-Videogame


Superman-Returns---The-Videogame


Wille Zante am 16 Dez 2006 @ 00:25
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen