GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

The World Ends With You: Review

  Nintendo Dual Screen 

Mit The World Ends With You verlässt Square Enix das ausgelutschte Steampunk-Szenario von Final Fantasy und Konsorten und lässt ein Rollenspiel im modernen Japan spielen, genauer gesagt mitten im Herz von diesem. Die Rede ist natürlich von Shibuya, dem Stadtteil von Tokio, der sowohl für die Tanz- als auch die Shopping-Bedürfnisse unzähliger japanischer Teenager und Touristen herhalten muss. Die Story ist hingegen vielleicht nicht völlig neu, aber das vermag das Kampfsystem auszugleichen. Womit sich das Spiel ansonsten noch auszeichnet, könnt ihr in unserem Review nachlesen.


English will prevail

Leider ist das grösste Manko des Spiels für all diejenigen, die nicht mindestens einige Jahre Englisch an der Schule gehabt haben, dass eine mittelprächtige Beherrschung dieser Sprache vorausgesetzt wird. The World Ends With You wurde leider nicht übersetzt, dafür ist das Niveau der Story allerdings nicht besonders hoch, weshalb man nicht unbedingt Muttersprachler sein muss. Gut ist auch, dass viele Begriffe im Spiel eine ganz eigene Bedeutung haben, die mit einer wörtlichen Übersetzung wenig zu tun haben - man kann die Funktion nicht am Namen ablesen. Beispielsweise sind die NPCs, die hier als Reaper bezeichnet werden, keineswegs Sensenmänner oder für das Ernten zuständig - es handelt sich vielmehr um eine Art Spielmeister, die das Fortkommen der Spieler beeinflussen.

Wiederum auf der negativen Seite werden viele Punkte und Details in ausführlichen Handbuchpassagen im Spiel erklärt, wogegen die deutsche Anleitung nur das grundlegendste an Information bereitstellt. Zum Starten reicht das allemal, wer ein simples Hack & Slay mit solider Präsentation sucht, wird auch so zurechtkommen. Für den Spieler, der jedoch des Englischen mächtig ist, öffnet sich eine völlig neue Welt. Auf jeden Fall ist Zeit, um die Wörter nachzuschlagen, denn der Dialog in den Zwischensequenzen wird ausschliesslich durch Antippen des Bildschirms oder Knopfdrücke weitergetrieben.

The World Ends With You Bild

Bisschen RPG, bisschen Adventure, viel Spass

Doch genug zur Sprache des Spiels. Was ist The World Ends With You eigentlich? Worum geht es? Das ist einfach: Der Spieler wird zusammen mit dem japanischen Teenager Neku in eine Zwischenwelt von Shibuya, dem angesagten Shopping- und Tanzdistrikt von Tokio, geschubst. Natürlich hat Neku Amnesie, wie es sich für einen Rollenspiel-Hauptdarsteller gehört, und der Spieler selber ist auch mehr schlecht als recht hineingeschlittert in diese Geschichte. Gute Voraussetzung also für ein Tutorial, das euch in die Grundlagen dieses Spiels einweist.

The World Ends With You Bild The World Ends With You Bild


Und das ist auch nötig, denn plötzlich sind die Menschen in dem sonst so belebten Stadtteil um euch herum verschwunden, und euch stehen ziemlich grosse Frösche gegenüber, die wohl auch den fettesten Ochsenmaulfrosch wie Popcorn im Kino fressen, während sie sich über Anaconda einen ablachen. Nun, Gefahr besteht für Neku noch keine, denn im Tutorial ist er erst mal unverwundbar.


The World Ends With You
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Wille Zante


The-World-Ends-With-You


The-World-Ends-With-You


The-World-Ends-With-You


The-World-Ends-With-You


Wille Zante am 26 Apr 2008 @ 00:24
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen